Wasser ist Leben

Saubereres Wasser ist ein Grundbedürfnis des Menschen und unverzichtbar für eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft. Doch die Wasserqualität in Bayern ist bedroht: Nitratbelastungen und Pestizide im Grundwasser, zahlreiche Flüsse und Seen in keinem guten Zustand und keine signifikante Verbesserung in Sicht. Großen Einfluss hat darauf die Landwirtschaft – hier gilt es umzusteuern und mit klaren Regeln unser Wasser zu schützen.

Positionspapier "Unser Wasser - die bedrohte Lebensgrundlage" der GRÜNEN Landtagsfraktion.

Unser Trinkwasser wird knapp und die Staatsregierung will’s nicht wissen

Grünen-MdL fordern zentrale Datenbank und besseren Trinkwasserschutz

Die Auswirkungen von Hitzeperioden, damit einhergehender Dürre und Starkregenereignisse lässt sich auch an Problemen in der Trinkwasserversorgung ablesen. Dazu wollten die Grünen-Landtagsabgeordnete im Bezirk Niederbayern, Rosi Steinberger und Toni Schuberl, angesichts sinkender Grundwasserstände Auskunft von der Bayerischen Staatsregierung über die Situation der Trinkwasserversorgung in Niederbayern. Die Antwort legt nahe, dass die Kapazitäten bei den Gesundheitsämtern nicht ausreichen, um Störungen in der Wasserversorgung, wie zum Beispiel auf Grund von Verkeimungen oder durch hohen Schadstoffgehalt ausreichend zu dokumentieren.

   Mehr »

Fünf vor Zwölf für unser Trinkwasser

Staatsregierung lehnt Antrag auf Ausweitung der Wasserschutzgebiete in Bayern ab

Staatsregierung lehnt Antrag auf Ausweitung der Wasserschutzgebiete in Bayern ab

Die CSU und Freien Wähler stellen sich quer beim Grundwasserschutz in Bayern. Im Umweltausschuss des Bayerischen Landtags lehnten die Regierungsfraktionen heute einen Antrag der Grünen Landtagsfraktion zu Wasserschutzgebieten (WSG) ab. Dieser hatte zum Ziel, die WSG in Bayern für einen besseren Schutz des Grundwassers auf das gesamte Einzugsgebiet der Brunnen auszuweiten.

   Mehr »

Aufgabe anpacken: „Staatsregierung muss endlich das Grundwasser schützen!“

Rosi Steinberger mit Kritik an Staatsregierung und Grünen Forderungen zu Trinkwassergewinnung und Grundwasserschutz

Anlässlich einer Resolution gegen die Neufassung eines Merkblatts des Landesamtes für Umwelt, wonach Bayerns Wasserversorgungsbetriebe künftig nur noch oberflächennahes Grundwasser fördern und dieses aufbereiten sollen (Arbeitsgemeinschaft Wasserversorgungs-und Entsorgungsunternehmen (ARGE) Niederbayern/Oberpfalz plant Forderung an das Bayerische Umweltministerium zu übergeben), kommentiert Rosi Steinberger, verbraucherschutzpolitische Sprecherin und Abgeordnete aus Niederbayern:

   Mehr »

Trinkwasserversorgung sicherstellen - Wasserschutzgebiete ausweiten!

Auf Initiative der grünen Landtagsfraktion fand vergangene Woche im Umweltausschuss des Bayerischen Landtags eine Sachverständigenanhörung zum Thema „Situation des Grundwassers in Bayern“ statt. „Wir wurden von nahezu allen Experten*innen in unseren Ansichten bestärkt, dass die Verbesserung des Grundwasserschutzes zwingend notwendig ist.“, resümiert Rosi Steinberger, grüne Landtagsabgeordnete aus Niederbayern und Vorsitzende des Umweltausschusses.

   Mehr »

Wasser ist Leben

Anhörung im Umweltausschuss auf Grünen-Initiative – Rosi Steinberger fordert konsequente Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie

Anhörung im Umweltausschuss auf Grünen-Initiative – Rosi Steinberger fordert konsequente Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie

„„Die Belastung des Grundwassers in Bayern ist beängstigend. Bayern hat die kleinsten Trinkwasserschutzgebiete und enorme Nitrateinträge, die unser Lebensmittel Wasser gefährden.“, so Rosi Steinberger, Vorsitzende des Umweltausschusses im Bayerischen Landtag im Vorgriff auf die Sachverständigenanhörung, die auf Grüne Initiative hin, am Donnerstag, 15. Juli 2021 ab 9:15 Uhr im Landtag stattfinden wird.

   Mehr »

Genossenschaftliche Wasserversorger fördern statt ausbremsen

Anfrage der Grünen Landtagsabgeordneten Rosi Steinberger

Anfrage der Grünen Landtagsabgeordneten Rosi Steinberger

„Die Staatsregierung lässt genossenschaftliche Wasserversorger im Stich“, ist das ernüchternde Fazit von MdL Rosi Steinberger. Die Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz im Bayerischen Landtag stellte zum Thema Wassergenossenschaften eine Anfrage an die Staatsregierung. Anlass hierfür war eine Nachfrage von Vertretern der Wassergenossenschaft Rehberg für eine Fördermöglichkeit der bereits bestehenden Wasserversorgungsanlagen im Gemeindebereich Grainet.

   Mehr »

Bayerns Grundwasser retten 

Grünes Anfrage-Paket zeigt viel zu hohe chemische Belastung in allen bayerischen Bezirken – auch in Niederbayern

Ein Anfrage-Paket der Landtags-Grünen Rosi SteinbergerPatrick Friedl und Christian Hierneis mit vielen Kolleg*innen aus den Regionen legt die Grundwasserprobleme in Bayern offen. „Die Antworten der CSU/FW-Staatsregierung belegen, dass die bisherigen Maßnahmen nicht greifen. Die Belastung mit Nitrat und Pestiziden von Bayerns Grundwasser ist in allen Bezirken viel zu hoch“, resümiert Patrick Friedl, naturschutzpolitischer Sprecher der grünen Landtagsfraktion. 

   Mehr »

Wertvolles Gut „Grundwasser“ besser schützen!

„Wir müssen endlich unser Grundwasser wirksam schützen!“, mahnt Rosi Steinberger, grüne Landtagsabgeordnete aus Niederbayern und Vorsitzende des Umweltausschusses.

Eine Anfrage der Abgeordneten an die Staatsregierung zeigt, wie sehr unser Grundwasser im Rückgang ist. In keinem anderen bayerischen Regierungsbezirk regeneriert sich das Grundwasser so schlecht wie in Niederbayern   Mehr »

Neue Düngeverordnung schützt das Grundwasser nicht

Rosi Steinberger kritisiert drastisch reduzierte Ausweisung roter Gebiete

Bayerns Grundwasser ist in Gefahr. Laut einer Aufstellung des Landesamts für Umwelt aus dem Jahr 2017 gelten die Grundwasservorkommen unter 38 Prozent der Landesfläche als belastet. Die EU-Kommission fordert deshalb von Deutschland seit längerem eine wirksame Düngeverordnung ein. So soll der Nitrateintrag ins Grundwasser gesenkt werden. Für Bayern hat FW-Umweltminister Thorsten Glauber bei der Ausweisung der „roten Gebiete“, in denen ab sofort eine verschärfte Düngeverordnung gilt, „mit einem sehr groben Sieb gearbeitet“, findet die Vorsitzende des Umweltausschusses im Bayerischen Landtag, Grünen-Abgeordnete Rosi Steinberger.   Mehr »

Gewässerschutz? Fehlanzeige!

Rosi Steinberger und Toni Schuberl fordern konsequente Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in Niederbayern

Die beiden Abgeordneten der Grünen aus Niederbayern, Rosi Steinberger und Toni Schuberl nennen es einen Skandal, dass die Oberflächengewässer in Niederbayern immer noch in einem schlechten ökologischen Zustand sind. Dabei ist Bayern seit dem Jahr 2000 dazu verpflichtet, alle Gewässer in einen guten Zustand zu überführen.    Mehr »

Unser Wasser – unsere Verantwortung

Ernüchternder Vortrag der Landtagsabgeordneten und „Wasserexpertin“ Rosi Steinberger in Weißenburg

„Nach der Wasserrahmenrichtlinie der EU müssten wir alle unsere Gewässer in einen guten Zustand überführen – und zwar bis 2015“ sagt MdL Rosi Steinberger gleich zu Beginn ihres engagierten Vortrags, zu dem die Weißenburger Grünen am 20. Februar 2020 in den Brandenburger Hof eingeladen haben.   Mehr »

Wie steht es um unser Wasser?

Die beiden niederbayerischen Landtagsabgeordneten der Grünen Rosi Steinberger und Toni Schuberl reichten eine Schriftliche Anfrage zur Wasserqualität im Bereich des Wasserwirtschaftsamts Deggendorf bei der bayerischen Staatsregierung ein.    Mehr »

„Miesbacher Wasserstreit“: Landrat Rzehak voll rehabilitiert

Rosi Steinberger: Neutralität des Grünen-Politikers „amtlich testiert“ - Kommunikationspolitik des Umweltministeriums „verbesserungswürdig“

Klatsche für die Gegner eines neuen Wasserschutzgebietes im Landkreis Miesbach: Das bayerische Umweltministerium hat einen Befangenheitsantrag gegen den grünen Landrat Wolfgang Rzehak und weitere Mitarbeiter des Landratsamts als unbegründet zurückgewiesen. „Die Neutralität des Grünen-Politikers ist damit amtlich testiert“, betont die Vorsitzende des Umweltausschusses im Bayerischen Landtag, Rosi Steinberger.    Mehr »

MdL Rosi Steinberger zu Besuch beim neuen Leiter des WWA Landshut

Das Wasserwirtschaftsamt ist für viele Bereiche rund ums Wasser zuständig. Sei es die Gewässeraufsicht, der Schutz des Grundwassers oder der Hochwasserschutz. Seit Januar 2019 leitet Constantin Sadgorski dieses Amt in Landshut, das für die Landkreise Landshut, Kelheim und Dingolfing-Landau sowie für die Stadt Landshut zuständig ist.    Mehr »

Wasser geht uns alle an!

MdL Rosi Steinberger begrüßt die Aufhebung des Badeverbotes in der Isar in Stadt und Landkreis Landshut. „Damit wird endlich nach Jahrzehnten eine alte grüne Forderung umgesetzt“, so Steinberger. Allerdings sieht sie die Politik in der Pflicht, endlich für eine gleichbleibend gute Wasserqualität zu sorgen, denn Flüsse sind nicht nur Badegewässer, sondern auch Lebensräume.   Mehr »

Gewässerunterhalt darf Naturschutz nicht aushebeln

Darf die Kiesbank in der Donau im Naturschutzgebiet Weltenburger Enge ohne naturschutzrechtliche Genehmigung ausgebaggert werden? Dieser Frage ging die Vorsitzende im Umweltausschuss des Bayerischen Landtags, Rosi Steinberger mit einer Anfrage nach. Das Abbaggern von Kies ist im Bereich des Naturschutzgebiets grundsätzlich verboten, dient er doch als Kinderstube vieler bedrohter Fischarten.    Mehr »

Wasser ist Leben – Sauberes Wasser für alle!

Neue EU-Trinkwasser-Richtlinie

MdL Rosi Steinberger begrüßt die gestrige Zustimmung des Europäischen Parlaments zu den Vorschlägen der EU-Kommission für die Revision der 20 Jahre alten EU-Trinkwasser-Richtlinie. Das Hauptziel der überarbeiteten Trinkwasser-Richtlinie: EU-weit sollen die Bürgerinnen und Bürger bedenkenlos Wasser aus der Leitung trinken können.    Mehr »

Mehr Schutz für unser Trinkwasser

Wasser ist unser Lebensmittel Nr. 1. Deshalb müssen wir es besonders schützen. Das ist seit Jahren das besondere Anliegen von Rosi Steinberger, Mitglied im Umweltausschuss des bayerischen Landtags. Auch das bayerische Fernsehen hat sich mit dieser Thematik schon öfters befasst und einen Film darüber gedreht, wie sich die Qualität des Grundwassers erhalten lässt.    Mehr »

Bewässerungsprojekte in Bayern: Auf das Grundwasser achten!

In diesem heißen Sommer wird es offenbar. Manche Kommunen haben Schwierigkeiten, die nötige Wassermenge für die Versorgung der Bevölkerung bereit zu stellen. Dieses Wasser wird in der Regel aus dem Grundwasser entnommen. Dort gibt es aber immer häufiger eine deutliche Konkurrenz: die Wasserentnahme der Landwirtschaft zur Bewässerung.    Mehr »

Umweltminister muss tätig werden

Rosi Steinberger sieht den Schutz des Grundwassers als völlig unzureichend

Trotz Verurteilung durch den Europäischen Gerichtshof sind die Bemühungen der CSU-Staatsregierung eher davon geprägt die intensive landwirtschaftliche Bewirtschaftung weiter zu ermöglichen, als das Grundwasser zu schützen. Zu diesem Schluss kommt die verbraucherschutzpolitische Sprecherin der Grünen im Bayerischen Landtag Rosi Steinberger. Hintergrund ist die Antwort des Umweltministeriums auf die Anfrage nach der Umsetzung der Düngeverordnung in Bayern.    Mehr »

EuGH verurteilt Deutschland in Sachen Grundwasserschutz

Deutschland ist Schlusslicht beim Gewässerschutz, was uns alle teuer zu stehen kommt

Den Beschluss des obersten EU-Gerichtes zur Gewässerverschmutzung mit Nitrat kommentiert Rosi Steinberger, verbraucherschutzpolitische Sprecherin der Landtagsgrünen und Mitglied im Umweltausschuss des bayerischen Landtags: „Das Urteil ist klar und unmissverständlich: Die Probleme der übermäßigen Ausbringung von Gülle und Kunstdünger wurden jahrelang ausgeblendet. Angedrohte Strafzahlungen in sechsstelliger Höhe scheinen als Druckmittel nicht auszureichen, um Deutschland zum Handeln zu bewegen. Aufgrund einer verfehlten Politik, sind bedrohliche Nitratkonzentrationen im Oberflächen- und Grundwasser zu verzeichnen.“    Mehr »

Keine Chance für saubere Umwelt – Schutz der Bäche und Flüsse wieder abgelehnt

Im heutigen Umweltausschuss wurde der

Initiates file downloadgrüne Gesetzentwurf zum Schutz der Gewässerrandstreifen

von CSU und Freien Wählern abgelehnt. Die europäische Wasserrahmenrichtlinie aus dem Jahr 2000 verlangt den Schutz der Gewässer vor schädlichen Substanzen. Die Situation der bayerischen Gewässer hat sich seit dieser Zeit ständig verschlechtert.    Mehr »

Wasser ist Leben

„Wasser ist unser kostbarstes Gut, ohne Wasser kein Leben“, erklärt MdL Rosi Steinberger anlässlich des Weltwassertages, „deshalb braucht es auch unseren besonderen Schutz“. Steinberger ist besorgt über die zunehmende Verunreinigung von Grund- und Oberflächenwasser. „Medikamentenrückstände, Nitrat, Pflanzengifte oder Plastik haben im Wasser nichts verloren,“ so Steinberger.    Mehr »

Qualität unseres Grundwassers ist bedenklich

Nach dem gestrigen Wasserforum in Landshut fordert Rosi Steinberger endlich konkrete Schritte zur Verbesserung des Grundwassers anzugehen.

Mit dem Wasserforum Niederbayern informierte die Regierung über die „Aktion Grundwasserschutz Niederbayern“ und die Aktivitäten, die dem Schutz dieser wichtigen Lebensressource dienen sollen. „Diese Veranstaltung begrüße ich außerordentlich“, so Rosi Steinberger. Eine ganze Reihe von Expertinnen und Experten beleuchteten die Situation des Grundwassers in Niederbayern aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

„Eines ist bei allen Vorträgen klar geworden: Es besteht dringender Handlungsbedarf, wenn wir die Qualität des Grundwassers für die nächsten Generationen verbessern wollen. Und Verbesserungsbedarf gibt es flächendeckend,“   Mehr »

Zustand des Grundwassers in Niederbayern – Nitratwerte steigen weiter

Der Zustand des Grundwassers in Bayern ist nach wie vor besorgniserregend. Das ergab eine aktuelle Landtagsanfrage der Grünen. „Besonders kritisch ist es in Niederbayern“, stellt Rosi Steinberger, Abgeordnete aus Landshut fest. Gerade in intensiv landwirtschaftlich genutzten Gebieten spüre man die Auswirkungen aufs Grundwasser. Auch das Landesamt für Umwelt habe für den Bereich südlich der Donau eine negative Prognose abgegeben.   Mehr »

Wasserberater im Landkreis als Kümmerer einsetzen

In sieben von acht Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Niederbayern werden von der Staatsregierung so genannte Wasserberater eingesetzt. Ziel ist es, die Einhaltung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie zu erreichen. Rosi Steinberger hat sich mit dem Wasserberater in Landshut, Hermann Kelnberger unterhalten.    Mehr »

Kleine Wasserversorger können aufatmen

Bei einer Veranstaltung im Juni haben Wasserversorger in Rehberg Rosi Steinberger auf verschiedene Probleme aufmerksam gemacht. Nun ist endlich die Antwort aus dem Gesundheitsministerium da. „Die Antwort ist für mich ganz erfreulich“, sagt Rosi Steinberger. „Die Untersuchung auf Acker-Pestizide in Waldgebieten kann unterbleiben, wenn die Nutzung im Einzugsgebiet geklärt ist“, so Steinberger.   Mehr »

Abgeordnete Rosi Steinberger zu Besuch beim Wasserzweckverband Mallersdorf

Die steigende Nitratbelastung bereitet den Wasserversorgern zunehmend Kummer. In einigen Gegenden Niederbayerns kommt zusätzlich eine Belastung mit Pflanzengiften dazu. Der Wasserzweckverband Mallersdorf regiert nun auf diese Herausforderung. Es werden zwei neue Tiefbrunnen gebohrt, damit der Grenzwert für Nitrat durch Vermischen auch künftig sicher eingehalten werden kann.    Mehr »

Wird zu viel Grundwasser im Bereich der Osterhofener Platte entnommen?

Das Grundwasser im Bereich Osterhofen wird seit Jahren für die Bewässerung von Ackerfrüchten angezapft. Schon mehrmals hat MdL Rosi Steinberger nachgefragt, wieviel Wasser hier entnommen wird und ob die Behörden überhaupt über die entnommene Menge Bescheid wissen.    Mehr »

Grundwasser braucht endlich Schutz

„Ich hoffe, dass nun endlich etwas passiert und unserer Grundwasser besser geschützt wird“ kommentiert Rosi Steinberger die geplante Landesverordnung „Rote Gebiete Nitrat“, die derzeit vom Umwelt – und Landwirtschafts-ministerium erarbeitete wird. Wissenschaftliche Studien, u.a. auch in Hohenthann hatten belegt, dass die Nitratbelastung des Grundwassers in Unterfranken und in Teilen Niederbayerns besonders hoch ist.   Mehr »

Dringender Handlungsbedarf

Am Donnerstag wurde im Landtag der aktuelle Bericht zum Zustand des Grundwassers für die öffentliche Wasserversorgung vorgestellt. „Die Ergebnisse sind alarmierend, sagt Rosi Steinberger, Landtagsabgeordnete der Grünen. Seit vielen Jahren ist die Nitratbelastung des Grundwassers alarmierend hoch. Jeder zweite Grundwasserkörper weist erhöhte Nitratgehalte auf und es ist keine Besserung in Sicht.    Mehr »

Besondere Verantwortung der Landwirtschaft für die Qualität des Grundwassers

„Das grenzt für mich an Realitätsverweigerung“, kommentiert die MdL Rosi Steinberger die Äußerungen des bayerischen Bauernpräsidenten Walter Heidl. Heidl hatte die Studie des Umweltbundesamtes (UBA) zur steigenden Nitratbelastung des Grundwassers „als abenteuerliche Modellrechnung“ kritisiert.    Mehr »

Grundwasser besser schützen!

Wasser erscheint vielen Menschen als selbstverständliches Konsumgut. In Deutschland kommt es sauber und trinkbar aus dem Hahn und wird reichlich genutzt – 134 Liter Wasser verbraucht alleine in Bayern jede Person täglich. Grund genug für den Kreisverband der Grünen sich bei ihrer Versammlung am Dienstag in Mallersdorf-Pfaffenberg mit dem Schutz von Gewässern und Trinkwasser zu beschäftigen. Expertise haben sie sich dafür bei Rosi Steinberger, der Verbraucherschutzpolitischen Sprecherin der Landtagsgrünen, geholt.

Setzen sich für einen besseren Schutz des Wassers ein: Stadtrat Erhard Grundl, Kreisrätin Anita Karl, Stadtrat Wolfgang Steinbach, Mdl Rosi Steinberger, Kreisvorsitzender Bastian Kulzer, Kassier Wolfram Wagner und Kreisrat Helmut Schmiedeberg.   Mehr »

Schützt endlich unser Wasser!

Grüne Landtagsabgeordnete Rosi Steinberger appelliert an die Bayerische Staatsregierung

Seit Jahren setzen sich die GRÜNEN für den Schutz unseres Wassers ein. Sie haben die Bayerische Staatsregierung in zahlreichen parlamentarischen Initiativen aufgefordert endlich verbindliche Regelungen zu treffen. Wie aus der letzten Anfrage der Abgeordneten hervorgeht, verschlechtert sich die Wasserqualität deutlich.   Mehr »

Grundwasser in Niederbayern schützen

Damit Bayerns Wasser sauber bleibt, muss der Nitrateintrag reduziert werden. Davon sind die Grünen im bayerischen Landtag überzeugt. Mit dem Dringlichkeitsantrag 

Initiates file downloadBayerns Wasser sauber halten – Nitrateintrag reduzieren!

hat die Grüne Fraktion am Donnerstag dieses Thema auf die Tagesordnung der Plenarsitzung gesetzt.   Mehr »

Kontrolle der Wasserentnahme notwendig

Auch wenn es in diesem Sommer genug geregnet hat und viele Feldfrüchte nicht bewässert werden mussten, ist nach Ansicht der Landtagsabgeordneten Rosi Steinberger eine strikte Kontrolle der Wasserentnahme zur Feldberegnung notwendig. „Nur so können sich die Grundwasserbestände, die 2015 auf ein Rekordtief gefallen waren langfristig erholen.“   Mehr »

Trinkwasser sauber halten – CSU verhindert Bericht

Die CSU-Abgeordneten im Umweltausschuss des bayerischen Landtags wollen keinen Bericht über den Zustand des Trinkwassers in Bayern. „Diesen Beschluss aus der gestrigen Sitzung muss ich erst verdauen“, sagt Rosi Steinberger. Der aktuelle Kurzbericht belegt die steigende Belastung des Grundwassers in Niederbayern mit Nitrat und Pflanzengiften.   Mehr »

Trinkwasser braucht Schutz

Sauberes Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel. Am Weltwassertag erklärt die Landtagsabgeordnete Rosi Steinberger: „Wir haben die Verpflichtung, dafür zu sorgen, dass künftige Generationen über ausreichend Trinkwasser in bester Qualität verfügen“.   Mehr »

Wasserentnahme muss kontrolliert werden!

Der Sommer 2015 war sehr heiß und sehr trocken. Im Bereich der Osterhofener Platte wurde das Wasser zur Bewässerung von Feldern knapp. Eine Anfrage der Grünen Landtagsabgeordneten Rosi Steinberger an das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat ergeben, dass die Grundwasserstände nach dieser Trockenperiode auf ein sehr niedriges Niveau gesunken sind und sich bisher noch nicht flächendeckend erholt haben.   Mehr »

Nicht nur Daten sammeln, sondern Düngemengen reduzieren.

Die Landtagsabgeordnete der Grünen, Rosi Steinberger ist besorgt: Am Mittwoch wurde der Zwischenbericht zum Forschungsvorhaben Grundwasserschutz in Hohenthann vorgelegt. „Ich habe die Befürchtung, dass die Suche nach der optimalen Düngung eines jeden einzelnen Feldes mit wissenschaftlichen Ernst betrieben wird, der Grundwasserschutz dabei aber nur eine Nebenrolle spielt“, kommentierte Rosi Steinberger die Veranstaltung.   Mehr »

Das Wasser wird knapp

Rosi Steinberger stellt Anfrage an die Staatsregierung

Die Medienberichte über eine drohende Trinkwasserknappheit im Bayerischen Wald häufen sich. In einer Anfrage an die Staatsregierung hat Rosi Steinberger, Landtagsabgeordnete der Grünen, Anfang dieser Woche das Thema aufgegriffen.   Mehr »

Nitratwerte in Bayern bis zum Jahr 2021

Nitratwerte in Bayern bis 2021

Lebensmittel Nr. 1 in Gefahr: Unser Wasser

Wasser ist Leben - Vortrag auf der Landshuter Umweltmesse am 12. März 2015

„Unser gutes Trinkwasser ist ein Stück bayerische Lebensqualität“ sagt Rosi Steinberger, „und so soll es auch bleiben.“

Das Trinkwasser wird zum überwiegenden Teil aus dem Grundwasser gewonnen. Nach der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) sind alle EU Mitgliedsstaaten zur Erhaltung der natürlichen Gewässer und zur Sanierung belasteter Gewässer verpflichtet.   Mehr »

Grüne kümmern sich um das Wasser

„Sauber bleiben! Wir schützen Bayerns Wasser.“ Unter diesem Motto stand die dreitägige Klausur der grünen Landtagsfraktion in Regensburg. Zum Abschluss der Klausur erklären Rosi Steinberger, Grüne Landtagsabgeordnete und Sigi Hagl, Landesvorsitzende der Bayerischen GRÜNEN, beide aus Niederbayern:

"Der Schutz des Wassers ist uns ein ganz wichtiges Anliegen. Gerade bei uns in Niederbayern ist die Belastung des Grundwassers besonders hoch. Viele Wasserwerke bemühen sich mit hohem Aufwand um die Reinheit des Trinkwassers. Beim Besuch des Wasserwerks in Sallern wurde uns bestätigt, dass die Nitratbelastung aus der Landwirtschaft das Hauptproblem darstellt. Wir müssen bei den Ursachen anfangen. Es ist an der Zeit, dass endlich mehr zum Schutz des Grundwassers getan wird.“ 

Wasser geht uns alle an

Die Grüne Landtagsfraktion hat ihre diesjährige Winterklausur unter das Motto „Sauber bleiben! Wir schützen Bayerns Wasser“ gestellt. Die Klausur beginnt am heutigen Dienstag in Regensburg. Auf dem Programm steht unter anderem ein Besuch des Wasserwerks Sallern der Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG (REWAG).   Mehr »

Anfragen

16.08.2022 Anfrage Gewerbliche Nutzung von Tiefengrundwasser

09.05.2022 Anfrrage Verbreitung und Auswirkungen von Abfallsäure im Tiefengrundwasser

29.03.2022 Anfrage Gewässerschutz im Kulturlandschaftsprogramm 2021

22.02.2022 Anfrage Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie an Gewässern 3. Ordnung in Unterfranken

25.10.2021 Anfrage Schau auf die Rohre

18.10.2021 Anfrage Zustand der Stauseen und Talsperren in Bayern

03.08.2021 Anfrage Wasserschutzgebiete in Bayern

19.07.2021 Anfrage Bayerischer Weg bei der Ausweisung von Wasserschutzgebieten

05.07.2021 Anfrage Deponien in Wasserschutzgebieten(WSG) am Beispiel der Erweiterung des WSG „Zeller Quellen“

21.06.2021 Anfrage Trinkwasserverbrauch in Bayern

07.06.2021 Anfrage Genehmigte Bewässerungsmengen im Landkreis Dingolfing-Landau

10.05.2021 Anfrage Wassergenossenschaften

06.05.2021 Anfrage Gewässerschutz im Kulturlandschaftsprogramm

22.03.2021 Anfrage Situation des Grundwassers in Schwaben

22.03.2021 Anfrage Situation des Grundwassers in Mittelfranken

22.03.2021 Anfrage Situation des Grundwassers in der Oberpfalz

17.03.2021 Anfrage Situation des Grundwassers in Oberfranken

08.02.2021 Anfrage Situation des Grundwassers in Niederbayern

04.02.2021 Anfrage Situation des Grundwassers in Unterfranken

25.01.2021 Anfrage Situation des Grundwassers im Lkr. Dingolfing-Landau

23.11.2020 Anfrage Klimaschutzoffensive – Aktionsplan Bewässerung und Aufbau der Grundwassermessnetze

24.07.2020 Anfrage Grundwasserneubildung in Oberfranken

24.07.2020 Anfrage Grundwasserneubildung in Unterfranken

23.07.2020 Anfrage Grundwassermodelle

21.07.2020 Anfrage Grundwasserneubildung in der Oberpfalz

14.07.2020 Anfrage Grundwasserneubildung in Niederbayern

06.04.2020 Anfrage Abwasserabgabe in Bayern

30.03.2020 Anfrage Grundwasserneubildung und erlaubte Grundwasserentnahme

10.02.2020 Anfrage Erhöhung der Grundwassermessstellen

26.01.2020 Anfrage Reinigung von Krankenhausabwasser

16.12.2019 Anfrage Trinkwasser in Unterfranken II

16.10.2019 Anfrage Kontrolle von Grund- und Oberflächenwasser auf Schadstoffe

16.10.2019 Anfrage Wassersituation im Bereich des Wasserwirtschaftsamtes Deggendorf - Wasserqualität

29.04.2019 Anfrage Wassersituation im Passauer Land - Wassermenge

11.03.2019 Anfrage Maßnahmen zur Wasserrahmenrichtlinie in Niederbayern

10.12.2018 Anfrage Wasserentnahme aus Grundwasser und Oberflächengewässern zur Bewässerung landwirtschaftlicher Flächen

27.09.2018 Anfrage Wasserentnahme aus der Donau im Landkreis Kelheim zur Bewässerung von landwirtschaftlichen Flächen

25.06.2018 Anfrage Nitratbelastung von Grundwasserkörpern

12.02.2018 Anfrage Prüfumfang für Wasserversorger

14.12.2016 Anfrage Situation des Grundwassers in Niederbayern

12.12.2016 Anfrage Einhaltung der Trinkwasserverordnung

18.08.2016 Anfrage Kontrollen zur Wasserentnahme im Bereich Osterhofen

20.01.2016 Anfrage Landwirtschaftliche Beregnung in Niederbayern

09.12.2015 Anfrage Bewässerung landwirtschaftlicher Fläche

19.11.2015 Anfrage Trinkwasserknappheit in Niederbayern

10.06.2015 Anfrage Umsetzung Konzept Gewässerschutz

29.09.2014 Anfrage Grundwasserschutz nach den Vorgaben der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie

04.02.2014 Anfrage Grundwasser Niederbayern II

19.11.2013 Anfrage Nitrat im Grundwasser von Niederbayern

Anträge

07.12.2022 Antrag Sauberes Wasser, saubere Energie – mit Freiflächen-Photovoltaik die Wasserqualität erhöhen

23.11.2022 Antrag Anhörung zur Zukunft der Wasserwirtschaft in Zeiten der Klimaerhitzung

13.10.2022 Antrag Einrichtung einer bayernweiten Datenbank zur Qualität und Menge von Trink- und Grundwasser

10.03.2022 Antrag Bericht über das Bayerische Aktionsprogramm Gewässer 2030

16.02.2022 Antrag Wasserversorgung in Bayern: Wie werden die Empfehlungen der Expertinnen- und Expertenkommission umgesetzt?

10.02.2022 Änderungsantrag zum Gesetzentwurf der Staatsregierung zum Haushaltsgesetz 2022; hier: Einführung eines Bayerischen Wasserentnahmeentgeltgesetzes (Drs. 18/19171)

09.02.2022 Antrag Gesamtes Wassereinzugsgebiet als Trinkwasserschutzgebiet ausweisen

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Einführung eines Bayerischen Wasserentnahmeentgelts (Kap. 12 09 neuer Tit.)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Forschung zu Plastik und Mikroplastik sowie anderen anthropogenen Spurenstoffen auf die Gewässerökologie (Kap. 12 09 TG 76)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Maßnahmen zur Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (Kap. 12 77 TG 82 neuer Tit.)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Zuweisungen für Investitionen an Gemeinden und Gemeindeverbände für Maßnahmen zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (Kap. 12 77 neuer Tit.)

10.10.2021 Antrag Bericht über den künftigen Schutz und die Nutzung von Tiefengrundwasser

21.09.2021 Antrag zum Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Änderung des Bayerischen Wassergesetzes und des Bayerischen Immissionsschutzgesetzes hier: Zuständigkeit  der Regierung bei der Ausweisung von Wasserschutzgebieten

26.04.2021 Antrag Anhörung zur Situation des Grundwassers in Bayern

18.03.2021 Antrag Grund- und Trinkwasser effektiv schützen

24.02.2021 Antrag Bericht zur Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie in Bayern

05.02.2021 Antrag Haushaltsgesetz 2021; hier: Einführung eines Bayerischen Wasserentnahmeentgeltgesetzes (Drs. 18/11600)

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Einführung eines bayerischen Wasserentnahmeentgelts (Kap. 12 09 neuer Tit.)

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern V: Bayerische Landesplanung – Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie ins Laufen bringen

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern IV: Ökologische Gewässerentwicklung voranbringen

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern III: Gewässerentwicklungskonzepte für alle Fließgewässer

23.09.2020 Antrag Wasserressourcen erhalten, schützen und nachhaltig nutzen!

08.07.2020 Dringlichkeitsantrag Qualitätvolle Wasserversorgung und Abwasserentsorgung sicherstellen – Härtefallregelung in der RZWas verbessern

07.05.2020 Antrag Bericht über die Nutzung und das Niedrigwassermanagement von Grundwasser

07.02.2018 Antrag Multiresistente Keime in Bayerns Gewässer bekämpfen

17.12.2017 Antrag Wirksamer Grundwasserschutz in „Roten Gebieten“

09.11.2016 Dringlichkeitsantrag Bayerns Wasser sauber halten – Nitrateintrag reduzieren!

20.04.2016 Antrag Trinkwasser sauber halten – Entwicklung der Nitrat- und Pestizid-werte im Grundwasser für die öffentliche Versorgung