UMWELT, NATUR, KLIMA - LEBENSGUNDLAGEN ERHALTEN

 

Nur eine intakte Umwelt erhält die Lebensgrundlagen für alle. Der Artenschwund ist dramatisch: Die Zahl der Singvögel hat sich bereits halbiert, Bienen finden keine Nahrung mehr, Flächen werden weiter versiegelt. Mit der rücksichtslosen Ausbeutung unserer Umwelt muss endlich Schluss sein. Was passiert, wenn Skrupellosigkeit auf eine unfähige Kontrollbehörde trifft, sieht man in Hutthurm. Dort wurden unter den Augen der Behörden 10.000 Tonnen giftigen Teers vergraben. Zusammen mit engagierten Bürgern konnte ich erreichen, dass dieser Giftmüll wieder ausgebaut werden muss. Mehr zum Schutz und Erhalt unserer Umwelt finden Sie hier und unter folgenden Links:

 


„Aus Rappenalpbach lernen und endlich richtig vorbeugen“

Rosi Steinberger fordert nach Bericht des Umweltministers Maßnahmen, um weitere Umweltverbrechen zu verhindern

Rosi Steinberger, Grünen-Abgeordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt- und Verbraucherschutz im Bayerischen Landtag, kommentiert nach der heutigen Ausschusssitzung:

„Der Umweltminister muss jetzt Maßnahmen in die Wege leiten, um Taten wie am Rappenalpbach in Zukunft zu verhindern. Er muss daraus lernen und endlich richtig vorbeugen.

   Mehr »

UN-Weltnaturkonferenz: Auch Bayern muss handeln

Rosi Steinberger fordert wirkungsvolle Maßnahmen zum Erhalt unserer Natur und unseres Wohlstands

Derzeit tagt die UN-Weltnaturkonferenz in Montreal und berät über Maßnahmen um das globale Artensterben zu stoppen. Auch Bayern muss hier einen Beitrag leisten. Das fordern die Landtagsgrünen von der Staatsregierung in einem Dringlichkeitsantrag.

   Mehr »

Bayerischer Naturschutzfonds fördert zahlreiche niederbayerische Naturschutzprojekte

Der Bayerische Naturschutzfonds hat gestern die Förderung von vier niederbayerischen Naturschutzprojekten beschlossen. Insgesamt sollen innerhalb der nächsten 5-7 Jahre über 1 Mio. Euro nach Niederbayern fließen.
„Ich freue mich sehr, dass ich diese guten Projekte in Niederbayern unterstützen konnte“, erklärt Rosi Steinberger, grüne Landtagsabgeordnete aus Landshut und Mitglied im Stiftungsrat des Bayerischen Naturschutzfonds.

   Mehr »

Hitzewelle in Bayern: Kommunen auch in Niederbayern endlich unterstützen!

Grüner DA im Plenum am Donnerstag, 21. Juli – Rosi Steinberger und Toni Schuberl fordern staatliche Förderung für Hitzeaktionspläne

„Die Hitzewelle hat auch Niederbayern fest im Griff. Aber die Söder-Regierung stellt sich taub und blind“, sagt Rosi Steinberger, Vorsitzende im Ausschuss für Umwelt- und Verbraucherschutz. „Sie muss endlich kapieren, welche Gefahr die Hitze für Mensch und Natur darstellt. Sie muss endlich die Kommunen bei Schutzmaßnahmen umfassend und wirksam unterstützen“ Die Landtags-Grünen fordern die Staatsregierung daher mit einem Dringlichkeitsantrag (Anhang) in der Plenarsitzung am Donnerstag, 21. Juli 2022, zum Handeln auf.

   Mehr »

Umwelt- und Artenschutz beim Polizeipräsidium Niederbayern

Vertreter*innen aus dem Deutschen Bundestag und dem Bayerischen Landtag von Bündnis 90/die Grünen besuchten das Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing, um sich über Aktuelles aus den Bereichen Umwelt- und Tierschutzkriminalität auszutauschen. 

   Mehr »

Klimaschutz – eine Aufgabe für uns alle

Die Klimakrise ist die Existenzfrage unserer Zeit. Wenn wir jetzt und in den nächsten Jahren konsequent handeln, können wir die Krise noch stemmen. Ambitionierter Klimaschutz bringt riesige Chancen mit sich: er schafft neue sichere Arbeitsplätze und klimagerechten Wohlstand, macht unsere Städte und ländlichen Räume lebenswerter und ist die Voraussetzung dafür, die Freiheit kommender Generationen zu erhalten. Diese Chance gilt es jetzt zu ergreifen.

   Mehr »

Unser Wald, unser Wasser, unser Leben - Herbstklausur der grünen Landtagsfraktion

Bei der Klausur der Landtagsfraktion der Grünen in Fürth werden zentrale Eckpunkte erarbeitet, wie Wald, Wasser und Moore geschützt werden können. Die niederbayerischen Abgeordneten der Grünen Rosi Steinberger und Toni Schuberl freuen sich, dass diese für Niederbayern so zentralen Themen in den Mittelpunkt gerückt werden.

   Mehr »

„Klimafolgen vor der Haustür – Bayern schützen und der Klimakrise konsequent entgegentreten“

Grüne Aktuelle Stunde in der Plenarsitzung am Dienstag, 20. Juli 2021, ab 15.30 Uhr.

Grüne Aktuelle Stunde in der Plenarsitzung am Dienstag, 20. Juli 2021, ab 15.30 Uhr.

„Klimafolgen vor der Haustür – Bayern schützen und der Klimakrise konsequent entgegentreten“ ist der Titel der Grünen Aktuellen Stunde, die am Dienstag, 20. Juli 2021, ab 15.30 Uhr in der Plenarsitzung des Bayerischen Landtags behandelt wird.

   Mehr »

Grüne fordern mehr Personal in der Naturschutzverwaltung

Biodiversitätsberater*innen fehlen – Aufgabenfülle in den Behörden steigt

Die Naturschutzverwaltung braucht mehr Fachkräfte“, fordern die zwei niederbayerischen Landtagsabgeordneten Rosi Steinberger und Toni Schuberl. „In den unteren Naturschutzbehörden hat sich die Situation zwar in den vergangenen Jahren bereits verbessert, aber um ihren Aufgaben gerecht zu werden braucht es mehr Personal. Noch angespannter ist die Situation in den höheren Naturschutzbehörden.“

   Mehr »

Klima-Report 2021: Handlungs-Modus statt immer nur Betroffenheits-Modus

Landtags-Grüne: „Erneut keine Lehren aus der aktuellen Situation gezogen“

Den Klima-Report 2021, der heute von Umweltminister Thorsten Glauber (FW) vorgestellt wurde, kommentiert die grüne Vorsitzende des Umweltausschusses des Bayerischen Landtags, Rosi Steinberger.    Mehr »

Bayern zum Vorreiter im Umweltschutz machen

Grüne reichen Antragspaket ein

Der Sachverständigenrat der Bundesregierung für Umweltfragen (SRU) hat sein aktuelles Umweltgutachten unter den Titel „Für eine entschlossene Umweltpolitik in Deutschland und Europa“ gestellt. Darin übt er deutliche Kritik an der derzeit ungenügenden Umweltpolitik in Deutschland.   Mehr »

Bayerischer Naturschutzfonds unterstützt Projekte im Vilstal und im Rottal

Der Bayerische Naturschutzfonds ist eine der ältesten und größten Naturschutzstiftungen in Deutschland. Wichtige Ziele sind die Sicherung der biologischen Vielfalt sowie der Aufbau eines landesweiten Biotopverbundsystems. Wie jedes Jahr vergibt der Stiftungsrat Fördersummen in Höhe von ca. 10 Mio Euro an ausgewählte Projekte.    Mehr »

Stadt-Land-Fluss in bester Verbindung

Die Stadt Rottenburg erhält gemeinsam mit dem Landschaftspflegeverband Landshut und dem Wasserzweckverband Rottenburger Gruppe eine großzügige Förderung des Bayerischen Naturschutzfonds im Rahmen des Projekts „Marktplatz der biologischen Vielfalt“. „Als Stiftungsrätin gratuliere ich den Projektpartnern ganz herzlich zur Anerkennung durch den Naturschutzfonds“, sagt MdL Rosi Steinberger.   Mehr »

Mehr Bewusstsein für die Umwelt

MdL Steinberger zum Weltumwelttag – „Umweltschutz ist Krisenschutz“

Den Weltumwelttag nimmt Rosi Steinberger zum Anlass, auf die positiv veränderte Situation der staatlich anerkannten Umweltstationen sowie den Bericht zur Lage der Natur 2020 hinzuweisen. „Der Bericht zur Lage der Natur 2020 muss ein Weckruf sein“, warnt Steinberger. „Das Artensterben hält weiterhin an. Gerade in der Agrarlandschaft gibt es massive Verluste.“ Der Bericht zeige deutlich, dass die industrielle Landwirtschaft für einen wesentlicher Beitrag zum anhaltenden Artensterben, vor allem bei Insekten und Vögeln, verantwortlich ist.    Mehr »

Umwelt- und Klimaschutz ist Krisenvorsorge

Rosi Steinberger zum Grundsatzpapier: Umweltschutz ist Krisenschutz“

Mit einem Grundsatzpapier liefern die Landtags-Grünen wichtige Denkanstöße und regen eine breite Debatte über ökologische Politik insbesondere zur Krisenvorsorge an. „Gerade in der aktuellen Corona Krise dürfen wichtige Aspekt des Umwelt- und Naturschutzes nicht von der politischen Tagesordnung rutschen“, erklärt Rosi Steinberger, Vorsitzende im Umweltausschuss im Bayerischen Landtag.   Mehr »

Umweltstationen finanziell unterstützen

MdL Rosi Steinberger setzt sich für die außerschulische Bildung ein

Die Landtags-Grünen fordern, im Einklang mit den Umweltverbänden, die staatlich anerkannten 58 Umweltstationen in Bayern, davon sieben in Niederbayern, zu unterstützen. „Unsere bayerischen Umweltstationen arbeiten gemeinnützig und bildungsorientiert“, erklärt der naturschutzpolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Patrick Friedl. Aktuell entfallen alle Bildungsprogramme der Umweltstationen und damit ihre Einnahmen, die Kosten aber laufen weiter.   Mehr »

Ausstellung NATURA 2000

In Landshut wurde die Ausstellung „Natura 2000“ - Ganz meine Natur – unser Europäisches Naturerbe in Bayern eröffnet. Dabei konnte ich auch mit der Natura 2000 Botschafterin Dr. Auguste von Bayern plaudern. Sie ist Ornithologin und setzt sich sehr für das bayerische Naturerbe ein. Besonders schön war die musikalische Begleitung durch die Grundschule Bodenmais. Unser niederbayerisches Naturerbe muss geschützt werden. Wir haben zwar noch viele Schätze, aber auf die müssen wir besonders aufpassen.    Mehr »

Bienen und Bauen retten – Grüne sammeln Unterschriften

Nach dem erfolgreichen Volksbegehren zur Rettung der Artenvielfalt in Bayern startete ein breites Bündnis im Sommer 2019 die europäische Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“. Für eine erfolgreiche Initiative müssen bis September 2020 eine Million Unterschriften zusammenkommen. Im Büro der Landtagsabgeordneten Rosi Steinberger sammeln die Grünen Unterschriften für diese Bürgerinitiative. Zur Rettung der Artenvielfalt fordert das Bündnis die Kommission auf, den Einsatz von synthetischen Pestiziden beginnend mit den gefährlichsten Stoffen stark einzuschränken und langfristig ganz zu beenden. Ziel der Bürgerinitiative ist eine Reform der Landwirtschaft. Vielfältige und nachhaltig wirtschaftende Kleinbetriebe sollen Priorität erhalten. Ökologische und biologische landwirtschaftliche Verfahren sollen ebenso gefördert werden wie die Schulung und Forschung zur pestizid- und gentechnikfreien Landwirtschaft. Das Büro in der Regierungsstr. 545 ist geöffnet Mo. 9:00-16:00 Uhr, Di.-Do. 9:00-14:00 Uhr und am Freitag von 9:00-12:00 Uhr.

CSU-Regierung nimmt Klagewelle fahrlässig in Kauf

Rosi Steinberger fordert Rechtssicherheit für Investitionen

Auf Initiative der Landtags-Grünen berichtete heute im Ausschuss für Umwelt und Verbraucherschutz das Bayerische Umweltministerium zur Praxis der Umweltverträglichkeitsprüfung in Bayern. Die EU-Rechtslage sieht vor, dass bei umweltrelevanten Bauvorhaben eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchgeführt wird.    Mehr »

Volksbegehren wird Gesetz

„Das ist ein großer Schritt für den Artenschutz,“ kommentieren die niederbayerischen Landtagsabgeordneten Rosi Steinberger und Toni Schuberl die Annahme des Gesetzentwurfes des Volksbegehrens Artenvielfalt. Gerade in den landwirtschaftlich intensiv genutzten Gebieten im Landkreis Landshut biete das Gesetz nun eine Grundlage für den Erhalt der Offenlandarten wie Rebhuhn, Kiebitz und Lerche.   Mehr »

Grüner Dringlichkeitsantrag zur Biotopkartierung

„Wer nicht wissen will, wo er was schützen soll, schadet sich und verunsichert alle anderen“

„Die schwarz-orange Landesregierung sabotiert den Artenschutz“, erklärt die Vorsitzende des Umweltausschusses, Rosi Steinberger, zu den „von FW-Umweltminister Glauber fatal gestoppten Biotopkartierungen“ in den Landkreisen Neustadt/Aisch und Miltenberg aufgrund von Beschwerden aus der Landwirtschaft. „Wir brauchen valide Aussagen über Umfang, Struktur und naturschutzfachlichen Wert der Biotope: Wo finden unsere bedrohten Tier- und Pflanzenarten Schutz- und Rückzugsräume?“    Mehr »

Artenvielfalt in der Region

Enge Kooperation mit Landwirten ist enorm wichtig
Zu einem Informationsgespräch traf sich die Landtagsabgeordnete der Grünen und Vorsitzende im Umweltausschuss, Rosi Steinberger, in Landshut mit Vertretern des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL). Anwesend war auch der stellvertretende Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbandes Landshut e.V., Helmut Naneder. „Die Landschaftspflegeverbände leisten im Schulterschluss mit den Landwirten eine unverzichtbare Arbeit im Naturschutz“, so Steinberger.   Mehr »

Niederbayern blüht auf!

„Ich begrüße es ganz außerordentlich, dass die Staatsregierung nun einsichtig geworden ist und den Text des Volksbegehrens annehmen will“, sagt Rosi Steinberger, Abgeordnete der Grünen im Bayerischen Landtag und Vorsitzende im Umweltausschuss. „Das ist ein großartiger Sieg für die Demokratie und für den Artenschutz.“    Mehr »

Gülleunfall in Pfeffenhausen: Gewässer besser schützen

Die Unfälle mit Gewässerverseuchung durch Biogasanlagen gibt es immer wieder. Die Staatsregierung hat in zehn Jahren fast 800 derartige Unfälle registriert. „Hätte man den aktuellen Fall im Landkreis Landshut verhindern können?“ fragt MdL Rosi Steinberger.    Mehr »

Rosi Steinberger beim Runden Tisch zum Volksbegehren

Nach dem die Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt- und Verbraucherschutz im Bayerischen Landtag im ersten Anlauf nicht zum Runden Tisch eingeladen wurde, hatten die Proteste nun Erfolg. „Es kann doch nicht sein, dass der Ausschussvorsitzende des Agrarausschusses eingeladen wird und vom Umweltausschuss nur der Stellvertreter Eric Beißwenger von der CSU“, erklärt Rosi Steinberger. „Schließlich ist der Artenschutz Teil unseres Aufgabenbereiches.“    Mehr »

Ein großartiger Erfolg

Das Ergebnis ist deutlich. 1,75 Millionen Menschen haben das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ unterschrieben. Rosi Steinberger, Vorsitzende im Umweltausschuss des Bayerischen Landtags ist begeistert. „Ich danke den Bürgerinnen und Bürgern in Stadt und Landkreis Landshut für ihren Einsatz für wirksamen Tier- und Pflanzenschutz in Bayern. 19,9 Prozent in der Stadt Landshut und 15,8 Prozent im Landkreis sind ein großartiges Ergebnis. Das war eine Abstimmung mit den Füßen. Bei jedem Wetter sind die Menschen in die Rathäuser geströmt. An diesem klaren Signal kommt niemand mehr vorbei. Wir brauchen ein neues Miteinander von Landwirtschaft und Naturschutz und ich bin zuversichtlich, dass mehr und mehr Bäuerinnen und Bauern diesen Weg mit uns gehen“, so Steinberger.

Erfolg für die Natur

„Das Volksbegehren zur Rettung der Artenvielfalt hat die entscheidende Hürde genommen“, freut sich Rosi Steinberger, Abgeordnete der Grünen in bayerischen Landtag und Vorsitzende des Umweltausschusses. Der Andrang der Menschen an den Rathäusern war immens und hat bis heute nicht nachgelassen. „Dieser Erfolg zeigt: die Bürgerinnen und Bürger in Bayern sind der Staatsregierung meilenweit voraus. Sie nehmen den Rückgang der Arten persönlich wahr und wollen, dass sich daran endlich etwas ändert.“    Mehr »

Kein Einsatz von Pestiziden in Naturschutzgebieten

Selbst Naturschutzgebiete in Bayern sind nicht sicher vor dem Einsatz von Pestiziden. Das ergab eine Anfrage der Landtagsabgeordneten Rosi Steinberger für die Landkreise Dingolfing/Landau und Kelheim. Das Staatsministerium teilte daraufhin mit, dass im Landkreis Kelheim der Einsatz von Pestiziden in den Verordnungen für die Naturschutzgebiete „Weltenburger Enge“ und „Klamm und Kastlhäng“ nicht verboten ist.    Mehr »

Rosi Steinberger zur Vorsitzenden im Ausschuss für Umwelt- und Verbraucherschutz gewählt

In der ersten Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz in der 18. Legislaturperiode des Bayerischen Landtags wurde Rosi Steinberger einstimmig zur Vorsitzenden gewählt. Im Ausschuss werden die Kompetenzen in den Bereichen Umwelt und Verbraucherschutz gebündelt. Das Gremium berät Anträge, Petitionen und Gesetzentwürfe, die insbesondere die Qualitätsverbesserung und Reinhaltung der Umweltmedien Wasser, Boden und Luft, den Tier- und Artenschutz, den Verbraucherschutz im Allgemeinen sowie die Lebensmittelsicherheit im Speziellen zum Inhalt haben. Rosi Steinberger wird den Ausschuss in den nächsten fünf Jahren leiten und eine starke Stimme für mehr Umwelt- und Naturschutz sein. Ihr zur Seite steht Eric Beißwenger (CSU) als stellvertretender Vorsitzender.

Es gibt keinen Planeten B

Auf Einladung von MdL Rosi Steinberger kommt am Montag den 1. Oktober Dr. Anton Hofreiter,  Vorsitzender der Bundestagsfraktion der Grünen, zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion nach Landshut.   Mehr »

Wichtiger Schritt im Kampf gegen das Artensterben

Das Verbot der drei Insektizide Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam aus der Stoffklasse der Neonicotinoide kann nur ein erster Schritt auf dem Weg zu einer weitgehend chemiefreien Landwirtschaft sein, kommentiert Landtagsabgeordnete Rosi Steinberger die Entscheidung der EU. „Nachdem die europäische Lebensmittelbehörde Efsa die Gefährlichkeit der drei Neonicotinoide bestätigt hat, war dieser Schritt überfällig“, erklärt Steinberger.   Mehr »

Haus- und Kleingärten müssen insektizidfrei werden!

Rosi Steinberger verbucht Grünen Erfolg mit Antrag auf Verbot von Privateinsatz bienengefährlicher Insketizide

Im Kampf für den Schutz der Bienen können die Landtags-Grünen einen Teilerfolg verbuchen. Ihrem Antrag „

Initiates file downloadBienensterben stoppen – keine bienengefährlichen Pestizide in Haus- und Kleingärten

“ stimmten an diesem Donnerstag im federführenden Umweltausschuss alle Fraktionen zu. Nach formeller Bestätigung des Beschlusses im Plenum ist die Staatsregierung damit aufgefordert, sich auf Bundesebene für ein Verbot der Abgabe bienenschädlicher Insektizide an Privatpersonen stark zu machen.    Mehr »

LAK Ökologie und Ökonomie zu Besuch in Mals

Der AK Ökologie und Ökonomie der grünen Landtagsfraktion besuchte das „Rebellendorf“ Mals in Südtirol. Dort wurde in einem Bürgerentscheid beschlossen, dass auf dem Gemeindegebiet keine Pestizide mehr eingesetzt werden dürfen. In Italien ist das möglich, weil es eine so genannte Gemeindesatzung gibt, in der solche grundlegenden Bedingungen festgelegt werden können.    Mehr »

Auwälder schützen

In der Debatte um einen dritten bayerischen Nationalpark fordert die Grüne Fraktion im Bayerischen Landtag eine ergebnisoffene  Machbarkeitsstudie für alle fünf von den Experten  für möglich erachteten Gebiete. Angesichts einer steten Zunahme der vom Aussterben bedrohten Arten – aktuell gelten zum Beispiel 54 Prozent der Vogelarten als gefährdet - drohe ein Scheitern der im Jahr 2008 beschlossene bayerische Biodiversitätsstrategie.   Mehr »

Landtagsabgeordnete Rosi Steinberger unterwegs in Kanada

Umweltausschuss informiert sich vor Ort

Eine Station während der Informationsreise des Umweltausschusses unter der Leitung des Ausschussvorsitzenden Dr. Christian Magerl nach Kanada war der älteste Nationalpark Kanadas, der Banff-Nationalpark in der Provinz Alberta. "Die Landschaft hier ist beeindruckend und sehr schön", so Rosi Steinberger. "Wie diese Schönheit erhalten werden kann und wie weit in die Natur eingegriffen werden darf, wird nach intensiver Diskussion mit der Gesellschaft in Umweltmanagementplänen für die einzelnen Regionen in Alberta festgelegt. Bei Überschreitung bestimmter Obergrenzen, z.B. bei der Wasserqualität, wird streng eingegriffen."

Vorfälle in Biogasanlagen in Bayern und deren ökologische Auswirkungen

Aus der Antwort auf meine Anfrage geht hervor, dass eine Vielzahl der Vorfälle in Biogasanlagen auf Verhaltensfehler zurückzuführen sind. Es sind mehrere Fälle bekannt, bei denen sowohl die gleiche Biogasanlage als auch der gleiche Betreiber für zwei oder mehr Vorfälle verantwortlich sind. Das bestätigt ganz klar eine meiner Forderungen einen "Führerschein" für Biogasanlagebetreiber einzuführen und sich nicht alleine auf die freiwillige Teilnahme an Schulungen etc. zu verlassen.

Biogasanlagen in Bayern

7.500 Biogasanlagen gibt es inzwischen in Deutschland, davon stehen in Bayern 2.360 Biogasanlagen mit einer installierten elektrischen Nennleistung von 790 Megawatt und zusätzlich eine installierte Methan-Einspeisenennleistung von 11.600 Normkubikmeter je Stunde. (Stand 31.12.2014, Quelle: http://www.lfl.bayern.de/iba/energie/031607/.

Biogas-Anlagen sind hoch technische Bauten mit sehr komplexen Abläufen, doch der Landwirt muss keinerlei Nachweis erbringen, eine solche Anlage auch bedienen zu können. Und so kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Teile der Anlagen explodieren, es tritt Methangas aus, giftige Gärreste gelangen in Flüsse und Bäche.    Mehr »

Sonderkontrollen für Biogasanlagen

Rosi Steinberger: Jede dritte Biogasanlage an Unfällen mit Gewässerverunreinigungen beteiligt

Die Landtags-Grünen fordern in ihrem Dringlichkeitsantrag Sonderkontrollen von bayerischen Biogasanlagen. „Von 2300 Biogasanlagen in Bayern hatte fast jede dritte in den letzten zehn Jahren Unfälle mit Gewässerverunreinigungen“, erklärt die verbraucherschutz- und tierschutzpolitische Sprecherin Rosi Steinberger. „Die Dunkelziffer kann noch wesentlich höher sein.“   Mehr »

Gülleskandal im Rottal - Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Was ist los im schönen Bayernland? Schon wieder eine Umweltkatastrophe in Niederbayern. Tonnen von verendeten Fischen wie Barben, Nasen, Mühlkoppen, darunter auch Rote-Listen-Arten, wie Schneider und Bitterling wurden aus Zeller Bach und Kollbach geborgen. Auch die besonders geschützte Bachmuschel und die Edelkrebsbestände und viele Kleinstlebewesen wurden wohl vernichtet. Grund dafür waren 700 Kubikmeter Gülle, die aus einer Biogasanlage ausgetreten sind.   Mehr »

Anfragen

17.05.2022 Anfrage Stand der Paludikultur in Bayern

13.05.2022 Anfrage Schutz des Feldhamsters in Mittelfranken

25.04.2022 Anfrage Biodiversitäts-, Wildlebensraum- und Wasserberater*innen in Niederbayern

29.03.2022 Anfrage Förderung von Streuobst und Blühflächen in Bayern 2021

07.03.2022 Anfrage Wolfsmanagement

03.03.2022 Anfrage Späte Mahd zum Schutz der Artenvielfalt 2021

03.03.2022 Anfrage Einsatz von Pestiziden auf staatlichen Flächen 2021 – Bereich des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst

03.03.2022 Anfrage Ökolandbau 2021 in Bayern

03.03.2022 Anfrage Einsatz von Pestiziden auf staatlichen Flächen 2021 − Bereich des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

09.02.2022 Anfrage Situation des Aals in Bayern

02.02.2022 Anfrage Entwurf Naturschutzgebietsverordnung Weltenburger Enge, Hirschberg und Altmühlleiten

20.01.2022 Anfrage Wiedervernässung des oberbayrischen Donaumooses

20.01.2022 Anfrage Naturschutzgebiete in der Region 14 München

13.12.2021 Anfrage Flussperlmuschel bedroht - Artenschutz in Bayern

05.11.2021 Anfrage Naturschutzgebiete in Unterfranken

05.11.2021 Anfrage Förderung des Streuobstanbaus in Bayern

11.08.2021 Anfrage Biozide in Baumaterialien

06.08.2021 Anfrage Streuobstwiesen und Biotopkartierung

04.08.2021 Anfrage Papierverbrauch an bayerischen Ministerien III

04.08.2021 Anfrage Erweiterung der Tongrube Ichenhausen

23.06.2021 Anfrage Naturschutzgebiete in der Oberpfalz

23.06.2021 Anfrage Naturschutzgebiete in Niederbayern

22.06.2021 Anfrage Förderung von Streuobst und Blühflächen im Kulturlandschafts- und Vertragsnaturschutzprogramm

22.06.2021 Anfrage Naturschutzgebiete in Bayern

20.05.2021 Anfrage Einsatz von Pestiziden auf staatlichen Flächen 2020 - Bereich des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst

20.05.2021 Anfrage Einsatz von Pestiziden auf staatlichen Flächen 2020 – Bereich des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

20.05.2021 Anfrage Gefährdung der Fischfauna durch problematische Stoffe im Reifenabrieb

05.05.2021 Anfrage Späte Mahd zum Schutz der Artenvielfalt

26.04.2021 Anfrage Auswirkungen des § 13b BauGB auf den Flächenverbrauch und Naturschutz in Bayern

08.04.2021 Anfrage Hitze und Gesundheit in Bayern 2020

08.04.2021 Anfrage Klimawandel in Bayern nach Regionen

09.03.2021 Anfrage Bleimunition

05.03.2021 Anfrage Ausstehende Natura 2000-Managementpläne

02.03.2021 Anfrage Umweltbelastungen durch Zigarettenkippen

03.02.2021 Anfrage Umsetzung der 4. Reinigungsstufe an bayerischen Kläranlagen

01.02.2021 Anfrage Klärschlammverwertung im deutsch-tschechischen Grenzgebiet

27.01.2021 Anfrage Personalsituation an Unteren Naturschutzbehörden und bei der Biodiversitätsberatung

02.09.2020 Anfrage Entwicklung der Vogelbestände in Unterfranken

28.07.2020 Anfrage Pestizideinsatz und gesetzlich geschützte Biotope in bayerischen Wäldern

24.07.2020 Anfrage  Bayerischer Bauabfall: Deponie und Verfüllung

24.07.2020 Anfrage Cradle to Cradle im Baubereich

21.07.2020 Anfrage Papierverbrauch in bayerischen Ministerien 2

02.06.2020 Anfrage Klimaanpassungsstrategien – Erstellung, Durchführung und Koordination in Bayern

13.05.2020 Anfrage Biotopverbund in Bayern

06.04.2020 Anfrage Konsequenzen aus den Hitzesommern 2018 und 2019 für den künftigen Gesundheits- und Bevölkerungsschutz in Bayern

25.03.2020 Anfrage Einsatz von Pestiziden auf staatlichen Flächen - Bereich Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

24.03.2020 Anfrage Umsetzung der „Gesundheitshinweise zur Prävention hitzebedingter Gesundheitsschäden” der WHO

23.03.2020 Anfrage Einsatz von Pestiziden auf staatlichen Flächen - Bereich des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

23.03.2020 Anfrage Einsatz von Pestiziden auf staatlichen Flächen - Bereich des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

23.03.2020 Anfrage Einsatz von Pestiziden auf staatlichen Flächen - Bereich des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr

23.03.2020 Anfrage Einsatz von Pestiziden auf staatlichen Flächen - Bereich des Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat

23.03.2020 Anfrage Einsatz von Pestiziden auf staatlichen Flächen - Bereich des Staatsministeriums der Justiz

20.03.2020 Anfrage Biotopverbundflächen in Bayern

09.03.2020 Anfrage Recycling von Lithium-Ionen-Akkus

19.11.2019 Anfrage Finanzierungshilfen für Umweltbildung

24.06.2019 Anfrage Brandschutzvorschriften in Recyclingfirmen

14.06.2019 Anfrage Klima- und umweltfreundlicher Tourismus in Bayern

11.04.2019 Anfrage Bauvorhaben im Stünzbachtal

01.04.2019 Anfrage Unfälle mit Biogasanlagen und ihre Auswirkungen auf Gewässer

01.04.2019 Anfrage Bau von Güllelagerbehältern

21.01.2019 Anfrage Pestizideinsatz in Naturschutzgebieten

24.02.2016 Anfrage Vorfälle in Biogasanlagen in Bayern und deren ökologische Auswirkungen

28.09.2015 Anfrage Gülleunfall in Arnstorf

Anträge

13.12.2022 Antrag Forschung auf Klimaschutz ausrichten: Klimaneutralität im Bayerischen Verbundforschungsprogramm verankern

13.12.2022 Dringlichkeitsantrag Artenschwund stoppen, auch in Bayern!

07.12.2022 Antrag Freiflächen-Photovoltaik in Landschaftsschutzgebieten mit Naturschutz vereinen und ermöglichen

30.11.2022 Antrag Bericht zum Zustand der Biodiversität in Bayern

23.11.2022 Antrag Bericht über Stand des Biotopverbundes entlang des Grünen Bandes in Bayern

22.11.2022 Dringlichkeitsantrag Sofortprogramm Klimaschutz – Handlungsauftrag der Klimakonferenz in Taten umsetzen

22.11.2022 Dringlichkeitsantrag Aus der Zerstörung des Rappenalpbachs lernen – Schutzstrukturen verbessern

10.11.2022 Antrag Bericht über die Belastung von Kleingewässern mit Pestiziden

26.10.2022 Antrag Sachverständigenanhörung: Eine Strategie für Bildung für nachhaltige Entwicklung für Bayern – Vom Projekt zur Struktur

26.10.2022 Änderungsantrag zum Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Änderung des Bayerischen Klimaschutzgesetzes und weiterer Rechtsvorschriften hier: Sonnen- und Windenergiepotenziale endlich nutzen

26.10.2022 Änderungsantrag zum Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Änderung des Bayerischen Klimaschutzgesetzes und weiterer Rechtsvorschriften hier: Kontrolle der Klimaschutzmaßnahmen

26.10.2022 Änderungsantrag zum Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Änderung des Bayerischen Klimaschutzgesetzes und weiterer Rechtsvorschriften hier: Kommunaler Klimaschutz

26.10.2022 Änderungsantrag zum Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Änderung des Bayerischen Klimaschutzgesetzes und weiterer Rechtsvorschriften hier: Vorbildfunktion der öffentlichen Hand

26.10.2022 Änderungsantrag  zum Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Änderung des Bayerischen Klimaschutzgesetzes und weiterer Rechtsvorschriften hier: Verwendung von Kehrbuchdaten und Einführung eines Solarkatasters

26.10.2022 Änderungsantrag zum Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Änderung des Bayerischen Klimaschutzgesetzes und weiterer Rechtsvorschriften hier: Klimaschutz als staatliche Aufgabe

26.10.2022 Änderungsantrag zum Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Änderung des Bayerischen Klimaschutzgesetzes und weiterer Rechtsvorschriften hier: Wirksames Klimaschutzprogramm und Anpassungsstrategie

26.10.2022 Änderungsantrag  zum Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Änderung des Bayerischen Klimaschutzgesetzes und weiterer Rechtsvorschriften hier: Ausgleich unvermeidbarer Treibhausgase

26.10.2022 Änderungsantrag zum Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Änderung des Bayerischen Klimaschutzgesetzes und weiterer Rechtsvorschriften hier: Verbindliche CO2-Minderungsziele festsetzen

26.10.2022 Änderungsantrag zum Gesetzentwurf der Staatsregierung zur Änderung des Bayerischen Klimaschutzgesetzes und weiterer Rechtsvorschriften hier: Auftrag und Verantwortung gegenüber gegenwärtigen und kommenden Generationen

13.10.2022 Antrag Forschung für Klimaschutz stärken: institutionelle Förderung für das ZAE wiederaufnehmen

29.09.2022 Antrag Klimaanpassung ernst nehmen – Kommunen unterstützen

23.09.2022 Antrag Für eine bessere Bayerische Nachhaltigkeitsstrategie I: Umwelt & Klima

23.09.2022 Antrag Für eine bessere Bayerische Nachhaltigkeitsstrategie II: Soziale Nachhaltigkeit

23.09.2022 Antrag Für eine bessere Bayerische Nachhaltigkeitsstrategie III: Ökonomische Nachhaltigkeit

23.09.2022 Antrag Für eine bessere Bayerische Nachhaltigkeitsstrategie IV: Bildung für Nachhaltige Entwicklung

23.09.2022 Antrag Für eine bessere Bayerische Nachhaltigkeitsstrategie V: Kommunikation stärken und Bürgerinnen und Bürger beteiligen

19.07.2022 Dringlichkeitsantrag Bedrohung durch Hitze endlich ernst nehmen – Kommunen unterstützen – Katastrophenschutz verbessern!

04.07.2022 Antrag Klima- und Denkmalschutz zusammendenken – denkmalverträgliche Photovoltaik fördern

21.06.2022 Dringlichkeitsantrag Klimaschutz ernst nehmen, Menschen und Umwelt schützen: Endgültiges Aus für dritte Start- und Landebahn am Flughafen München beschließen!

19.05.2022 Antrag Schwarzes Moor in der Rhön retten!

18.05.2022 Dringlichkeitsantrag Neustart Landesentwicklung – Für soziale Sicherheit, wirtschaftliche Stärke und echten Klimaschutz in allen Landesteilen

12.05.2022 Antrag Arten- und Biotopschutzprogramm Bayern wiederbeleben!

09.02.2022 Antrag Weiterführung des Auenprogramms Bayern

09.02.2022 Dringlichkeitsantrag Versprechen halten – Artenvielfalt retten – Pestizideinsatz halbieren

09.02.2022 Antrag Kommunale Klimaanpassung voranbringen

09.02.2022 Antrag Modellregionen für Schwammlandschaften schaffen

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Zuweisung an Gemeinden und Gemeindeverbände für Maßnahmen der Klimaanpassung (Kap. 12 04 neuer Tit.)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Stellen für den Bereich Klimaanpassung an den Regierungen (Kap. 12 31 neuer Tit.)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Stärkung der Innenrevision im Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (Kap. 12 01 Tit. 422 01)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Verwaltungskostenpauschale für Umweltstationen (Kap. 12 02 Tit. 684 74)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Umsetzung der Natura 2000-Managementpläne (Kap. 12 04 neuer Tit.)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Moorrenaturierung (Kap. 12 04 neuer Tit.)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Landschaftspflege- und Klimaschutzhöfe (Kap. 12 04 neuer Tit.)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Einrichtung einer Moorschutzagentur (Kap. 12 04 neue TG)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: PFC-Monitoring der Umwelt (Kap. 12 09 neuer Tit.)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Kartierung windkraftsensibler Großvögel (Kap. 12 09 neuer Tit.)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Stellen für Naturschutz an den Regierungen (Kap. 12 31 Tit. 422 01)

04.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Personalausstattung der unteren Naturschutzbehörden (Kap. 03 09 Tit. 422 01)

04.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Bayerische Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung entwickeln (Kap. 05 02 neuer Tit.)

03.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Gründung eines „Zentrums für Angewandte Klimaforschung“ (Kap. 15 06 neue TG)

07.12.2021 Antrag Bericht über die Umsetzung von Hitzeaktionsplänen in Bayern

25.11.2021 Antrag Klimaschutz durch Moore endlich voranbringen – Anhörung zur Moorschutzstrategie der Staatsregierung

29.10.2021 Antrag Kontrolle der Ausgleichs- und Ersatzflächen gemäß Bundesnaturschutzgesetz, Bayerischem Naturschutzgesetz und Baugesetzbuch

07.07.2021 Antrag Biotopverbund auf staatlichen Flächen voranbringen

07.07.2021 Antrag Naturschutzkriminalität gezielt und effektiv bekämpfen

07.07.2021 Antrag Bericht zur Auswirkung der Klimaüberhitzung auf Feuchtgebiete, die dem Natura 2000-Schutz unterliegen

23.06.2021 Dringlichkeitsanrag Klimaschutz jetzt – Die Leerstellen der Klimapolitik endlich füllen

10.06.2021 Antrag Bericht zur Klimaneutralität der Bayerischen Staatsforsten

24.02.2021 Antrag Bericht zur künftigen Entsorgung von Klärschlamm in Bayern

22.02.2021 Antrag Für Wildbienen und Insekten – Insektenvernichtungsmittel in Schutzgebieten verbieten

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Verwaltungskostenpauschale für Umweltstationen (Kap. 12 02 Tit. 684 74)

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021, hier: Moorrenaturierung (Kap. 12 04 Tit. 883 72)

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Umsetzung der Natura 2000-Managementpläne (Kap. 12 04 neuer Tit.)

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Landesamt für Umwelt – Entgelte der Arbeitnehmer (Kap. 12 09 Tit. 428 01)

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Bayerisches Artenschutzzentrum – Sonstige Personalausgaben und personalbezogene Sachausgaben (Kap. 12 09 Tit. 459 84)

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Ausgaben zur Durchführung von speziellen Fachaufgaben des Naturschutzes und der Landschaftspflege: Rote Listen aktualisieren (Kap. 12 09 Tit. 547 08)

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Stellen für Naturschutz an den Regierungen (Kap. 12 31 Tit. 422 01)

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Maßnahmen zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (Kap. 12 77 TG 82 neuer Tit.)

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Landschaftspflege- und Klimaschutzhöfe (Kap. 12 04 neuer Tit.)

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Zuweisungen für Investitionen an Gemeinden und Gemeindeverbände für Maßnahmen der Klimaanpassung (Kap. 12 04 neuer Tit.)

03.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Personalausstattung der unteren Naturschutzbehörden (Kap. 03 09 Tit. 422 01)

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern XII: Die öffentliche Beschaffung mit Vorbildcharakter nachhaltig ausrichten

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern XI: Lärmschutzbeauftragte bzw. -beauftragten ernennen

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern X: Aufstellung von integrierten Verkehrsentwicklungsplänen

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern IX: Finanzielle Unterstützung für Forschung an langlebigen Holzprodukten erhöhen

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern VIII: Umweltgerechte Biomassenutzung bei der Energieerzeugung

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern VII: Klimaschutz im Quartier

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern VI: Entsiegelungspotenziale in Bayern systematisch erheben und im BayernAtlas zur Verfügung stellen

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern V: Bayerische Landesplanung – Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie ins Laufen bringen

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern IV: Ökologische Gewässerentwicklung voranbringen

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern III: Gewässerentwicklungskonzepte für alle Fließgewässer

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern II: Forschung zur Kreislaufwirtschaft und zum „as a service“-Ansatz gezielt fördern

21.12.2020 Antrag Umweltgutachten 2020 – Für eine entschlossene Umweltpolitik in Bayern I: Pariser Klimaziele erreichen mit dem CO2-Budget

26.11.2020 Antrag Bericht über den Masterplan Moore

27.10.2020 Dringlichkeitsantrag Natura 2000 endlich wirksam umsetzen und dadurch Strafzahlungen aus dem Vertragsverletzungsverfahren vermeiden

21.10.2020 Antrag Schutz des Streuobstes ernst nehmen

15.10.2020 Antrag Coronafolgen akzeptieren, Klimaschutz ernst nehmen: Endgültiges Aus für die dritte Start- und Landebahn am Flughafen München beschließen!

07.10.2020 Dringlichkeitsantrag Starke Klimaziele durchsetzen – für die Zukunft von Europa, Bund und Bayern

24.06.2020 Antrag Hitzeaktionsplanung in Bayern umsetzen

24.06.2020 Antrag Gefahren durch Mähroboter

19.06.2020 Antrag Initiative zum Verbot von Laubbläsern ergreifen

28.05.2020 Antrag Anhörung zum Entwurf des Bayerischen Klimaschutzgesetzes

29.11.2019 Antrag Brandgefährlich am Wertstoffhof? - Gefahrenpotenzial von Lithium-Ionen-Akkus

17.10.2019 Antrag Umweltinformationsrecht – angemessener Kostenrahmen auch in Bayern

25.09.2019 Antrag Biotopkartierung in Bayern

26.02.2019 Antrag Umweltverträglichkeitsprüfung – Einfluss der Wirtschaft auf das Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz?

03.01.2018 Antrag Anhörung – Verlust der biologischen Vielfalt in Bayern

29.11.2017 Antrag Pestizidreduktion umsetzen – Einsatz von Neonicotinoiden beenden

07.07.2015 Antrag Sonderkontrollen für Bayerische Biogasanlagen

Redebeiträge

28.10.2020 Rede zur Regierungserklärung von Umweltminister Thorsten Glauber

17.07.2019 Rede zum Gesetzentwurf des Volksbegehrens Artenvielfalt

23.05.2019 Rede und Zwischenbemerkungen zum Dringlichkeitsantrag Biotopkartierung fortsetzen