Tierschutzplan in der Nutztierhaltung für Bayern

Zur Weiterentwicklung des Tierschutzes fordern wir einen Tierschutzplan in der Nutztierhaltung für Bayern. Bei der Erarbeitung des Planes sollen gesellschaftlich akzeptierte und vom Tierhalter leistbare Haltungsbedingungen berücksichtigt werden, in denen der Schutz und das Wohlbefinden eines jeden Tieres transparent und nachvollziehbar sichergestellt ist.
Wichtig in diesem Zusammenhang sind ein fester Zeitplan, ebenso die Zwischenschritte und die Evaluierung der jeweiligen Maßnahmen.

Bedingungen für die Erarbeitung des Tierschutzplanes:

  • Weiterentwicklung des Tierschutzes
    • auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse
    • möglichst nicht im Alleingang, unter Einbeziehung der Betroffenen
    • unter Berücksichtigung der Erwartungen der Gesellschaft (gemeinsames Handeln und Mitgestalten)
  • nachprüfbare jederzeitige Sicherung der Tiergerechtheit durch
    • Intensivierung von Eigenkontrollen in Verbindung mit
    • amtlichen Kontrollen

unter Nutzung tierbezogener Tierschutzindikatoren, z.B. der 12 Indikatoren des Tierschutzes aus dem EU Welfare Quality Projekt:

 Tierschutzindikatoren für Tierschutzplan

Quelle: www.dbu.de/media/23071403445667ft.pdf

  • Optimierung der Sachkunde der mit Tieren umgehenden Personen durch Schulung / Fortbildung
  • Verbraucheraufklärung einschließlich
    • (einprägsamer) Tierschutzkennzeichnung sowie
      • Transparenz der Produktionszyklen
      • Förderung der Forschung
        • zu tiergerechten, wettbewerbsfähigen Haltungsverfahren
        • zur Evaluierung rechtlicher Vorgaben
        • Wertschätzung der Nutztiere
        • Anreizprogramme für (besonders) tiergerechte Haltungsverfahren
        • einen festen Zeitplan, Zwischenschritte, Evaluierung

   Mehr »

GRUENE.DE News

Neues