Grüne besuchen Umweltstation

Nach einer längeren Abstimmungsphase zwischen Stadt und Landkreis Landshut ist die gemeinsame Umweltstation im Herbst 2016 an den Start gegangen. „Die Station ist von Beginn an ein voller Erfolg“, berichtet deren Leiterin Dr. Verena Eißfeller der Landtagsabgeordneten der Grünen, Rosi Steinberger und der grünen Stadträtin Hedwig Borgmann bei einem Besuch der Station vor einigen Tagen. „Obwohl wir erst im Aufbau sind, ist die Nachfrage aus der Stadt und den Landkreisgemeinden ungeheuer groß. Wir können diese Nachfrage nur deshalb befriedigen, weil wir auf ein fachkundiges Referententeam zurückgreifen und auf bestehende Strukturen aufbauen können.“

Mit den Umweltbildungsveranstaltungen von Stadt und Landkreis konnten in der Saison 2016 bereits 2000 Teilnehmer*innen erreicht werden. Diesem großen Erfolg lag ein hoher organisatorischer Aufwand zugrunde, der für die kommende Saison im Rahmen der Umweltstation organisatorisch und fachlich kompetent abgewickelt werden kann.

Die Umweltstation vermittelt Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung auf höchsten Niveau und für alle Altersgruppen. Der ganzheitliche Ansatz soll Menschen motivieren gemeinsam im Themenbereich Nachhaltigkeit aktiv zu leben. Umweltbildung soll nicht über die Köpfe der Menschen hinweg geschehen. Gemeinsam mit den Menschen sollen Ideen für mehr Nachhaltigkeit im Alltag entwickelt werden. Die Qualität des Angebotes ist Frau Eißfeller dabei ganz besonders wichtig. „Wir sind Fachstelle, unsere Referenten verfügen über ein hohes fachliches Wissen.“ Zurzeit bietet die Umweltstation verschiedene wiederkehrende Basisveranstaltungen an, die von Kindertagesstätten, Schulen und Vereinen in der Stadt und im Landkreis ausgesprochen gut nachgefragt werden. Damit die Zusammenarbeit reibungslos funktioniert hat Frau Eißfeller einen Anmeldebogen für die Schulen entwickelt. Es gibt insgesamt 10 feststehende Veranstaltungsorte in der Stadt und im Landkreis, die sich an den bestehenden Naturräumen mit Lehrpfaden orientieren. „ Ganz besonders beliebt sind unsere Veranstaltungen im Isar- Auwald. Hier kann auf engstem Raum unglaublich viel Wissen vermittelt werden“, erklärt Eißfeller. „Es lässt sich gut beobachten, wie ungeheuer wichtig die Auwälder für den Wasserhaushalt sind und wie viele verschiedene Arten perfekt ineinander greifen und ein faszinierendes Ökosystem erschaffen.“ Auch die im Vorfeld der Umweltstation entwickelten Projekte „Gierschkasperl und Hopfensepperl“ für pädagogische Fachkräfte und „Baumgiganten“ für Jugendliche sind für die Saison 2017 komplett ausgebucht. „Jugendliche lassen sich nicht so schnell begeistern“, so Eißfeller. „Doch wenn einmal der Funke überspringt, entwickelt sich im Verlauf der Veranstaltungen eine enge Beziehung zu dem Baum. Die Jugendlichen erkennen ökologische Zusammenhänge und ziehen daraus Konsequenzen für mehr Nachhaltigkeit in ihrer eigenen Lebensführung.“

In Zukunft sollen jährlich wechselnde innovative Projekte zu neuen Themen angeboten werden. Die Entwicklung dieser Projekte und die Beantragung der Fördergelder sind allerdings aufwändig und so ist die Leiterin der Umweltstation froh, dass sie in Kürze durch eine Halbtagskraft unterstützt wird. Als erstes Modellprojekt soll aller Voraussicht nach die „Landshuter Klimaküche“ umgesetzt werden. In mehreren Kochwerkstätten werden regionale und saisonale Köstlichkeiten zubereitet und die Auswirkungen von Essgewohnheiten und Konsumverhalten auf unser Klima vermittelt. „Wenn man mit den Menschen spricht, merkt man, dass schon sehr viel Wissen vorhanden ist. Es muss nur noch vernetzt werden“ erläutert Eißfeller.

zurück

Anfragen und Anträge

05.05.2023 Anfrage Umsetzung der Maßnahmen zur Europäischen Wasserrahmenrichtlinie in Niederbayern seit 2019

05.05.2023 Anfrage Renaturierung der Gewässer in Niederbayern

16.02.2023 Anfrage Nutzungsmöglichkeiten der ehemaligen Justizvollzugsanstalt Landshut

23.01.2023 Anfrage Ungenehmigte Ablagerungen Karl Bau GmbH

12.12.2022 Anfrage Granitsteinwerke Nammering – Belange Anwohner*innen

12.12.2022 Anfrage Granitsteinwerke Nammering – Auflagen und Kontrollen

29.11.2022 Anfrage Durchgängigkeit der Fließgewässer in Niederbayern

28.11.2022 Anfrage Geflügelskandal Rottal-Inn

21.11.2022 Anfrage Querbauwerke Gewässer Niederbayern

26.10.2022 Dringlichkeitsantrag Kunst- und Kulturschaffende sicher durch den Winter bringen!

30.09.2022 Anfrage Granitsteinwerke Nammering I Firma Kusser

30.09.2022 Anfrage Thoma Recycling GmbH Nammering

24.08.2022 Anfrage Illegale Waffen im Landshuter Raum - 3. Versuch

02.08.2022 Anfrage Geeignetheit staatlicher Dächer für Photovoltaik II – Landshut

17.07.2022 Anfrage Aktueller Stand der geschlossenen Praxen für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Ostbayern

26.06.2022 Anfrage Illegale Waffen im Landshuter Raum - 2. Versuch

25.04.2022 Anfrage Geländemodellierungen Pullman City

22.04.2022 Anfrage Illegale Waffen im Landshuter Raum

28.02.2022 Anfrage Kurzfristige Schließung von Praxen für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Ostbayern

21.02.2022 Anfrage Tourismusgebiete Niederbayerns im bayerischen regionalen Förderprogramm für die gewerbliche Wirtschaft

14.02.2022 Anfrage Schließung kinder- und jugendpsychiatrischer Praxen in Ober- und Niederbayern

18.10.2021 Anfrage ICE-Werk: Details zu IMBY-Grundstücken

12.10.2021 Anfrage Dämmstoffwerk Bachl in Tittling

27.09.2021 Anfrage Gewalt gegen Impfzentren

12.09.2021 Anfrage Holzbauweise bei staatlichen Gebäuden in Niederbayern

10.05.2021 Anfrage Wassergenossenschaften

07.05.2021 Anfrage Verteilung von Impfstoff in Bayern

02.12.2020 Anfrage Gewerbegebiet Prag (Gemeinde Hutthurm)

17.06.2020 Anfrage Präparierte, illegale Köder in Niederbayern

20.04.2020 Änderungsantrag zum 2. Nachtragshaushalt 2020 Unterstützung der Kommunen zum Ausgleich der steuerlichen Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus

05.02.2020 Anfrage Aktuelle Entwicklung STF Recycling GmbH, Aicha vorm Wald

05.12.2019 Anfrage Nutzung besondere Hafträume

21.11.2019 Anfrage Schutz vor Fluglärm am Verkehrslandeplatz Ellermühle

21.10.2019 Anfrage Lärmbelästigung durch Kunstflugübungen

23.09.2019 Anfrage Förderprogramm zur Sicherung kleiner Geburtshilfestationen

07.06.2019 Anfrage Brand im Recyclinghof in Essenbach

11.04.2019 Anfrage Bauvborhaben im Stünzbachtal

28.02.2019 Anfrage Bau einer Geflügelmastanlage in Massing

19.02.2018 Anfrage Füllmaterial Grube Schwarzenberg

10.11.2017 Anfrage Planung und Bürgerbeteiligung in bayerischen Kommunen II

10.11.2017 Anfrage Planung und Bürgerbeteiligung in bayerischen Kommunen I

01.08.2017 Anfrage Bekämpfung der Kakerlakenplage in Sulzbach

19.06.2017 Anfrage Ursache des Forellensterbens in Vilseck

30.03.2017 Anfrage Erreichbarkeit von Geburtsthilfestationen in Niederbayern 

13.02.2017 Anfrage Gynäkolog*innen in der Stadt und im Landkreis Landshut

07.11.2016 Anfrage Erweiterungsfläche Holzwerke Vilshofen an der Donau

02.11.2016 Anfrage Sachstandsbericht Granitsteinbruch Hötzelsberg

19.07.2016 Bericht der bayerischen Staatsregierung zum grünen Antrag über die Verwendung krebsverdächtiger Fasern bei der Firma KnaufAMF

02.06.2016 Anfrage Betrieb eines Steinbruchs in Hötzelsberg

15.03.2016 Anfrage Amtsmissbrauch von Landshuter Landrat Peter Dreier (FW)

26.11.2015 Antrag Bericht über die Verwendung krebserregender Fasern bei der Firma Knauf

03.08.2015 Anfrage Mutmaßlich krebserregende Fasern in Deckenplatten der Firma Knauf AMF in Grafenau

03.11.2014 Anfrage Speicherung von Telefonaten in der Justizvollzugsanstalt Landshut

13.11.2013 Anfrage Neuer Standort für das Beschussamt

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]