Listerien Ausbruch in Ostbayern - Rosi Steinberger verlangt Aufklärung

Listeriose ist eine bakterielle Erkrankung, die im schlimmsten Fall zum Tod führen kann. Über Jahre hinweg kamen immer wieder Fälle von Listeriose im ostbayerischen Raum vor, ohne dass die Behörden die Ursache herausfinden konnten.  

Das Robert Koch Institut (RKI) hatte in jahrelanger Detektivarbeit festgestellt, dass mindestens 15 Krankheitsfälle seit 2015 auf den gleichen Erregerstamm zurückzuführen waren, doch die Herkunft des Erregers konnte lange nicht gefunden werden. Erst die Entnahme von Lebensmittel- und Umgebungsproben durch das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) im Juli 2022 brachte die Gewissheit. Die Listerien stammten aus einem Ruhstorfer Betrieb, der mit seinem geschnittenen Gemüse unter anderem Heime, Krankenhäuser und Anbieter von „Essen auf Rädern“ beliefert.   Mittlerweile ermittelt die Kriminalpolizei wegen Körperverletzung und fahrlässiger Tötung, denn mindestens in einem Fall endete die Listeriose tödlich. 

Eine Anfrage der Landtagsabgeordneten Rosi Steinberger vom August 2022 hatte ergeben, dass der Lebensmittelbetrieb in Ruhstorf in den Jahren 2015 bis 2019 von den Behörden nicht kontrolliert wurde, obwohl bei Kontrollen in den Jahren 2014 und 2015 gravierende Mängel in der Produktionshygiene, der Reinigung und der Eigenkontrolle festgestellt wurden. Erst ab Juli 2021 wurde intensiver kontrolliert. Und auch diese Kontrollen ergaben immer wieder Mängel in der Bausubstanz, der Produktions- und Reinigungshygiene und der Eigenkontrolle.  

Diesen Umstand will Rosi Steinberger nochmal genauer beleuchten. „Warum wurde jahrelang nicht kontrolliert und warum fand bis Juli 2022 keine Beprobung der hergestellten Lebensmittel statt?“ Mit diesen und weiteren Fragen wendet sich die Landtagsabgeordnete erneut an die Staatsregierung. „Kann es sein, dass Landesamt und RKI jahrelang im Dunkeln tappten, weil trotz bekannter Hygienemängel keine Beprobungen durchgeführt wurden,“ fragt sich Steinberger. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Frage, wann das Landratsamt Passau Überlastungsanzeige für Lebensmittelüberwachungsbeamte gestellt hat und wie von Seiten der Regierung darauf reagiert wurde.  „Denn wenn die Kontrollen mangels Personals nicht durchgeführt worden sind, stellt das einen grundlegenden Mangel dar, der unbedingt behoben werden muss“, so die Abgeordnete. 

Hier die bereits beantwortete Anfrage zu Listerien im Landkreis Passau und die neu eingereichte Anfrage Listerien im Landkreis Passau 2



zurück

Anfragen und Anträge

02.02.2023 Antrag Haushaltsplan 2023; hier: Personalausstattung des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (Lebensmittelchemikerinnen bzw. Lebensmittelchemiker) (Kap. 12 23 Tit. 422 01)

02.02.2023 Antrag Haushaltsplan 2023; hier: Personalausstattung der Regierungen (Lebensmittelchemikerinnen bzw. Lebensmittelchemiker) (Kap. 12 30 Tit. 422 01)

02.12.2022 Anfrage Listerienskandal im Landkreis Passau 2

29.11.2022 Anfrage Arbeit der Veterinärämter und Vollzug des Lebensmittelhygienerechts

28.11.2022 Anfrage Geflügelskandal Rottal-Inn

08.11.2022 Anfrage Mineralölverunreinigungen in Adventskalender, Schoko-Nikolaus und Co.

02.06.2022 Antrag Gleiches Recht für alle – Leitlinien für Lebensmittel- und Hygienekontrollen erarbeiten

02.03.2022 Anfrage Personal KBLV und VG Bayreuth

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Personalausstattung des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (Lebensmittelchemikerinnen bzw. Lebensmittelchemiker) (Kap. 12 23 Tit. 422 01)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Personalausstattung der Regierungen (Lebensmittelchemikerinnen bzw. Lebensmittelchemiker) (Kap. 12 30 Tit. 422 01)

01.04.2021 Anfrage Bußgeld- bzw. Ordnungswidrigkeitenverfahren durch die Bay. KBLV

08.02.2021 Anfrage Evaluierung der Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (KBLV)

25.01.2021 Anfrage Nicht durchgeführte Plankontrollen der KBLV

23.09.2020 Antrag Lebensmittelkontrollen in Bayern stärken, nicht schwächen!

08.07.2020 Anfrage Rechtsgrundlage der Bayerischen Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (KBLV)

13.05.2020 Antrag Nulltoleranz bei Pestizidrückständen in Lebensmitteln

13.05.2020 Antrag Fischmonitoring auf Perfluoroctansulfonsäure in bayerischen Flüssen

03.03.2020 Anfrage Lebensmittelüberwachung für verarbeitete Eier in Bayern

29.01.2020 Antrag Zuständigkeiten der Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinär-wesen klar regeln, Lebensmittelsicherheit garantieren

07.11.2019 Antrag Einheitlicher Bußgeldkatalog für Lebensmittel- und Hygienekontrollen

23.10.2019 Dringlichkeitsantrag Lebensmittelüberwachung in Bayern – endlich effektive Strukturen schaffen!

21.10.2019 Anfrage Bußgeldkatalog für Lebensmittel- und Hygienekontrollen

21.10.2019 Anfrage Listerienbelastete Produkte der Firma Wilke in Bayern

17.10.2019 Anfrage Meldung von Salmonellenbefunden

14.05.2019 Anfrage Lebensmittelkontrollen

14.08.2017 Anfrage Insektizidbelastete Eier in Bayern

18.07.2017 Anfrage Meldepflichtige bakterielle Erkrankungen durch Lebensmittel

25.04.2017 Antrag zum Gesetzentwurf zur Reform der staatlichen Veterinärverwaltung und Lebensmittelüberwachung

16.03.2017 Anfrage Umsetzung des 13-Punkte-Programms des ORH

10.01.2017 Anfrage Sicherstellen der Kontrolle von Legehennenbetrieben durch die neue Sonderbehörde Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

26.09.2016 Anfrage Kontrolle von komplexen Betrieben

03.08.2016 Anfrage Umsetzung beschlossener Maßnahmen nach Lebensmittelskandalen in Bayern

11.07.2016 Anfrage Kontrollen bei Listerienbefall

29.06.2016 Anfrage Lebensmittelverarbeitende Betriebe in Bayern

31.05.2016 Dringlichkeitsantrag Listerienbelastung bei Produkten der Firma Sieber

20.04.2016 Dringlichkeitsantrag Zeitplan für die Neuorganisation der Veterinär- und Lebensmit-telüberwachung

16.03.2016 Anfrage Lebensmittelkontrolleure in Bayern – Ein Überblick

16.02.2016 Dringlichkeitsantrag Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger schützen – Missstände in der Lebensmittelkontrolle sofort beheben

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]