Illegale Tiertransporte – Die Zeche zahlen Landkreise und Tierheime!

Illegale Tiertransporte – Die Zeche zahlen Landkreise und Tierheime!Fast täglich werden in den Grenzgebieten Bayerns illegale Tiertransporte aufgegriffen. Erst kürzlich beklagte der Passauer Landrat Franz Meyer in der Passauer Woche die enormen Kosten, die dem Landkreis in Folge der illegalen Transporte entstünden, und die unzureichende Unterstützung des Freistaats bei der Bewältigung dieser Kosten.

„Die Bayerische Staatsregierung kommt ihrer Pflicht nicht nach und tritt die Verfassung mit Füßen!“ schließt sich Rosi Steinberger, Vorsitzende des Umweltausschusses im Bayerischen Landtag, der Kritik Franz Meyers an. Schließlich ist der Tierschutz als Staatsaufgabe in der Bayerischen Verfassung verankert. In der Vergangenheit wurden allerdings sämtliche Vorschläge zur Verbesserung der Situation der Tierheime im Landtag von der CSU-Mehrheit blockiert.

Nun soll es laut Staatsregierung in den kommenden Jahren zwei Millionen Euro für Investitionen in Tierheimen geben. Bei einem Investitionsbedarf von 65 Mio. Euro - laut Tierschutzbund - ist das aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein. „Die Kosten, die durch illegale Welpentransporte entstehen, sollen dadurch nicht abgedeckt werden“, erläutert Rosi Steinberger. Dabei sind gerade die Landkreise an der Grenze hier besonders gefordert und hätten Unterstützung durch den Freistaat bitter nötig.

„Wenigstens lässt der Landkreis Passau seine Tierheime auf den Folgekosten aus den illegalen Welpentransporten nicht sitzen“, lobt die Abgeordnete die Erstattung der Kosten aus den illegalen Tiertransporten durch den Landkreis Passau. Doch damit sind für die Tierheime noch lange nicht alle Probleme beseitigt. Denn neben den finanziellen Belastungen aus den illegalen Tiertransporten fallen in den Tierheimen viele andere Kosten an, die nicht, oder nur geringfügig erstattet werden. Die Folge: die finanzielle Situation der Tierheime ist oft desaströs, viele Gebäude befinden sich in einem desolaten Zustand, Spenden und kommunale Zuschüsse reichen kaum zum Überleben. Deshalb resümiert Rosi Steinberger: „Nicht nur der Landkreis zahlt die Zeche – es sind vor allem die Tierheime!“

zurück

Anfragen und Anträge

17.07.2023 Anfrage Sondertierheime in Bayern - Auffangstationen für Reptilien

28.06.2023 Anfrage Vergiftung von Greifvögeln

02.02.2023 Antrag Haushaltsplan 2023;hier: Staatliche Beteiligung an laufenden Kosten von Tierheimen sowie Projektförderung gezielter, zeitlich begrenzter Tierschutzmaßahmen (Kap. 12 08 Tit. 686 01)

02.02.2023 Antrag Haushaltsplan 2023; hier: Tierheime bei Sanierungs- und Baumaßnahmen besser unterstützen (Kap. 12 08 Tit. 893 02)

02.02.2023 Antrag Haushaltsplan 2023; hier: Versorgung aufgefundener Wildtiere staatlich unterstützen (Kap. 12 08 neuer Tit.)

18.03.2022 Anfrage Animal Hoarding II – Tierschutzverstöße bei Haus- und Nutztierhaltung

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Einrichtung einer Stabsstelle für eine Landesbeauftragte bzw. einen Landesbeauftragten für Tierschutz (Kap. 12 01 neuer Tit.)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Staatliche Beteiligung an laufenden Kosten von Tierheimen sowie Projektförderung gezielter, zeitlich begrenzter Tierschutzmaßnahmen (Kap. 12 08 Tit. 686 01)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Tierheime bei Sanierungs- und Baumaßnahmen besser unterstützen (Kap. 12 08 Tit. 893 02)

08.02.2022 Antrag Haushaltsplan 2022; hier: Abfederung coronabedingter Notlagen der Tierheime und Tierschutzvereine (Kap. 12 08 neuer Tit.)

22.04.2021 Antrag Gesetzliche Pelzkennzeichnung einführen

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Abfederung coronabedingter Notlagen der Tierheime und Tierschutzvereine (Kap. 12 08 neuer Tit.)

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Tierheime bei Sanierungs- und Baumaßnahmen besser unterstützen (Kap. 12 08 Tit. 893 02)

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Staatliche Beteiligung an laufenden Kosten von Tierheimen sowie Projektförderung gezielter, zeitlich begrenzter  Tierschutzmaßnahmen (Kap. 12 08 Tit. 686 01)

04.02.2021 Antrag Haushaltsplan 2021; hier: Einrichtung einer Stabsstelle für eine Landesbeauftragte bzw. einen Landesbeauftragten für Tierschutz (Kap. 12 01 neuer Tit.)

23.09.2020 Antrag Katzenkastrationsverordnung – Kommunen stärken

01.07.2020 Antrag Illegalen Welpenhandel stoppen - Registrierungspflicht für Hunde und zentrale Hundedatenbank für Bayern einführen

01.07.2020 Antrag Niederschwelligen Sachkundenachweis für Hundehalterinnen und -halter einführen

24.06.2020 Antrag Vorbeugung und Aufklärung in Bezug auf Qualzuchten bei Hunden

06.02.2019 Anfrage Sanktionierung von illegalen Tier- und Welpentransporten

18.01.2018 Anfrage Genehmigungsvoraussetzungen für Hundeschulen

27.11.2017 Anfrage Katzenkastration

13.11.2017 Anfrage Illegale Tiertransporte - Kosten für die Landkreise

28.10.2016 Antrag Inverstitionszuschuss für Tierheime

28.10.2016 Antrag Zuschuss an Tierheime für Fundtiere und beschlagnahmte Tiere

28.10.2016 Antrag Notfallfonds für tierschutzrelevante Großlagen

18.08.2016 Anfrage Sanktionierung von illegalen Welpentransporten und Übernahme der anfallenden Kosten

17.06.2016 Antrag Klärung der Zuständigkeit für und Kostenübernahme von illegalen Tiertransporten

28.04.2016 Anfrage Möglichkeiten zur Umsetzung einer Registrierungs-, Kennzeichnungs- und Kastrationspflicht von Katzen in privater Hand

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]