Das Bild zeigt die Donau mit den Donauauen bei blauem Himmel mit einigen Wolken. Rechts im Bild lächelt MdL Rosi Steinberger in die Kamera.

Das Bild zeigt die vier niederbayerischen Abgeordneten: MdB Erhard Grundl, MdL Rosi Steinberger, MdB Marlene Schönberger, MdL Toni Schuberl.

Die niederbayerischen Bundes- und Landtagsabgeordneten der Grünen Marlene Schönberger MdB, Rosi Steinberger MdL, Erhard Grundl MdB und Toni Schuberl MdL kritisieren, dass in der aktuellen Debatte die Atomkraftbefürworter die hohen Risiken ignorieren:

„Innerhalb von 77 Jahren gab es weltweit 33 Atomunfälle in kerntechnischen Anlagen mit Todesfällen durch Strahlenexposition, vier Reaktorblöcke explodierten in Form eines Super-Gaus, in weiteren sechs Fällen kam es zu Kernschmelzen“, sagte Toni Schuberl. Rosi Steinberger ergänzte, dass auch im störungsfreien Normalbetrieb eine Belastung der Bevölkerung nicht ausgeschlossen werden könne.

   Mehr »

Auf dem Foto v.l.n.r.: Stadtrat Günter Helmbrecht, 2. Vorständin Konny Haslbeck, 1. Vorständin Patricia Kufer, „Mann für alles“ Thomas Gürtner, Schatzmeisterin Renate Gürtner.

MdL Rosi Steinberger besucht den Unverpacktladen „Von Dahoam“ in Pfaffenhofen

Glasdosen mit Linsen, Reis, Nudeln und Kaffeebohnen reihen sich in Holzregalen aneinander. Dazwischen bunte Schokolinsen, Gummibärchen und allerlei andere Lebensmittel. Davor eine Theke. Nur die Registrierkasse fehlt.

Wir befinden uns im Unverpacktladen „Von Dahoam“ in Pfaffenhofen. Den hat Patricia Kufer zusammen mit ein paar Mitstreiter*innen Anfang 2020 ins Leben gerufen. Dafür haben sie den Verein Von Dahoam e.V. gegründet. Mitgliederfamilien können hier einkaufen. Alles ist bio, so gut es geht regional erzeugt und ohne Massen an Verpackungsmüll. Die Lebensmittel kommen in Papiersäcken oder Pfand-Eimern und verlassen den Laden wieder in den mitgebrachten Behältern der Kund*innen.

   Mehr »

Das Bild zeigt MdL Rosi Steinberger mit ihrer Besuchergruppe im Bayerischen Landtag

In der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause konnte Rosi Steinberger, Abgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen nach zweijähriger Corona Zwangspause wieder eine Besuchergruppe aus Landshut im Landtag begrüßen.

   Mehr »

Mit Entsetzen reagiert Rosi Steinberger, Abgeordnete der Grünen im Bayerischen Landtag und Vorsitzende im Ausschuss für Umwelt und Verbraucherschutz auf die heutige Meldung aus Niederbayern. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen eine Baufirma wegen des Verdachts, dass belastetes Bodenmaterial und Bauschutt illegal entsorgt worden sind.

   Mehr »

Das Bild zeigt Jutta Semmler, Sachgebietsleiterin Gemeinschaftsverpflegung Dorothee Trauzettel, MdL Rosi Steinberger und Behördenleiterin Monika Deubzer

MdL Rosi Steinberger besucht das Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten 

Immer öfter nehmen Menschen ihre Mahlzeiten nicht mehr daheim, sondern in einer Gemeinschaftseinrichtung ein. „Ob Schule, Kindergarten, Altenheim oder Kantine, das Essen soll gesund, frisch, lecker und nachhaltig sein“, erklärt die Landtagsabgeordnete der Grünen, Rosi Steinberger. Als Vorsitzende im Umwelt- und Verbraucherausschuss traf sie sich im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Landshut mit Monika Deubzer (Behördenleitung), Dorothee Trauzettel (Leiterin des Sachgebietes Gemeinschaftsverpflegung) und Jutta Semmler, zuständig für die Verpflegung in Kitas und Schulen. Die Förderung einer gesunden Ernährung gehört zu den Kernaufgaben des Amtes und so sind die Damen die Ansprechpartnerinnen für die Gemeinschaftsverpflegung in ganz Niederbayern. 

   Mehr »

Grüner DA im Plenum am Donnerstag, 21. Juli – Rosi Steinberger und Toni Schuberl fordern staatliche Förderung für Hitzeaktionspläne

„Die Hitzewelle hat auch Niederbayern fest im Griff. Aber die Söder-Regierung stellt sich taub und blind“, sagt Rosi Steinberger, Vorsitzende im Ausschuss für Umwelt- und Verbraucherschutz. „Sie muss endlich kapieren, welche Gefahr die Hitze für Mensch und Natur darstellt. Sie muss endlich die Kommunen bei Schutzmaßnahmen umfassend und wirksam unterstützen“ Die Landtags-Grünen fordern die Staatsregierung daher mit einem Dringlichkeitsantrag (Anhang) in der Plenarsitzung am Donnerstag, 21. Juli 2022, zum Handeln auf.

   Mehr »

Auf dem Foto: MdL Rosi Steinberger (Mitte) mit den Lehrerinnen Frau Deuerlein und Frau Karmann

Detektivgeschichten, die im Landtag spielen? Die gibt es tatsächlich seit einiger Zeit. Auf Anregung der Landtagspräsidentin Ilse Aigner erscheint eine Krimi Serie für junge Leserinnen und Leser.  Der zweite Band der Reihe "Verdacht im Tierheim" ist vor kurzem erschienen.

Mit dieser Lektüre sollen Kinder nicht nur fürs Lesen begeistert werden, sondern auch einen Einblick in die Aufgaben der Parlamentarier*innen gewinnen. Rosi Steinberger, Landtagsabgeordnete der Grünen und Gemeinderätin in Kumhausen überreichte einen Klassensatz der spannenden Lektüre in der Marlene-Reidel-Schule in Kumhausen und wünschte den Kindern viel Vergnügen beim Lesen.

   Mehr »

Das Bild zeigt MdL Rosi Steinberger und Schreiner Hans Angermaier mit dem selbstgebauten Fenster.

„Grün packt an“: So heißt eine Aktion der Grünen im Landtag. Die Heimatabgeordnete Rosi Steinberger hat zu diesem Praktikumstag die Schreinerei Angermaier in Falkenberg besucht, wo sie beim Fensterbau half. Gemeinsam ging es zum Fenster ausmessen in den Bayernpark. Mit dabei war auch Bezirksrätin Mia Goller.

   Mehr »

Endlich ist es soweit. Die Landtagsabgeordnete Rosi Steinberger kann wieder eine Besuchergruppe in den Bayerischen Landtag einladen. Leider waren diese Besuche im Landtag coronabedingt in den letzten 2 Jahren nur sehr selten möglich. „Ich bedauere das sehr, erklärt MdL Rosi Steinberger, denn es ist gelebte Tradition des bayerischen Landtages transparent und bürgernah zu arbeiten. Gerade in der Pandemiezeit hat sich gezeigt, dass der direkte Kontakt zwischen Bürger*innen und Politiker*innen für unsere Demokratie lebenswichtig ist.“

   Mehr »

Seit Anfang Juni gibt es das Neun-Euro-Ticket. Im Juni, Juli und August kann man im öffentlichen Nah- und Regionalverkehr, per Bahn oder Bus, durch ganz Deutschland reisen und zahlt pro Monatsticket neun Euro. Dieses beispiellose Angebot der Bundesregierung an alle Bürgerinnen und Bürger ist eine kurzfristige finanzielle Entlastung angesichts der rasant steigenden Energie- und Lebenshaltungskosten. Langfristig soll es Lust darauf machen, vom Auto auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen - es zumindest einmal auszuprobieren. Denn um die Klimaziele zu erreichen, braucht Deutschland eine Mobilitätswende.

   Mehr »

Von Fließpfad- und Starkregengefahrenkarten zum kommunalen Sturzflutrisikomanagement

Durch die Klimaüberhitzung werden Extremwetter immer häufiger. Dazu gehört nicht bloß steigende Hitze, sondern auch vermehrte Starkregenereignisse und daraus folgende Sturzfluten. Darauf müssen wir unsere Kommunen vorbereiten.

Webinar am 18. Mai, 2022, 19 Uhr

   Mehr »

URL:https://rosi-steinberger.de/start/nc/1/